Lengow Ecommerce Day: 3 Fragen an Flipkart

2'

Morgen findet bereits zum vierten Mal in Folge der Lengow Ecommerce Day  in Paris statt. Wir haben Jaydeep Jadav, Senior Manager bei Flipkart und Speaker auf dem Lengow Day, nach seiner Meinung über Cross-Border E-Commerce gefragt. 
jaydeep_jadav_blog_banner

Was sind die wesentlichen Hindernisse, die Cross-Border E-Commerce in der Zukunft überwinden muss?

Es gibt viele verschiedene Hindernisse, die höchstwahrscheinlich weiterhin in den nächsten Jahren existieren werden. Zuallererst müssen internationale Marken eine lokalere Herangehensweise in Ihrer Akquisitionsstrategie anwenden. Payment Solutions müssen innovativ genug sein, um auf die zukünftigen Entwicklungen in Bezug auf Verbaucherverhalten einzugehen. Zum Beispiel, müssen Lieferanten in der Lage sein, Ihre Kunden in Echtzeit über den Status Ihrer Lieferungen zu informieren und dabei so transparent wie möglich bleiben. Darüber hinaus wird eine Analyse von weitere Informationen benötigt, um mehr personalisierte Angebote für Verbraucher zu erstellen. Zu guter Letzt müssen die E-Commerce-Bestimmungen jedes Landes neu überdacht werden, um den Welthandel zu vereinheitlichen und anzukurbeln.

Auf welche Märkte sollte man ein besonderes Auge werfen, wenn es um Cross-Border E-Commerce geht?

In den letzten Jahren, sind einige Länder in der E-Commerce Industrie aufgetaucht, die neue Entwicklungsmöglichkeiten hervorgebracht haben. Indien, China, Lateinamerika, die Vereinigte Arabische Emirate und Afrika haben sich zu Akteuren entwickelt, die heute einen großen Teil zum Wachstum des globalen E-Commerce beitragen. Online-Händler müssen global in ihrer Entwicklungsstrategie handeln, da E-Commerce nicht länger auf den lokalen Markt beschränkt ist.

Was sind die wesentlichen Herausforderungen in Bezug auf die Expansion in Indien?

Es ist wichtig, über die Trends und Bestimmungen im Land Bescheid zu wissen. Wenn ein Händler in den indischen Markt expandieren möchte, sollte er zum Beispiel eine Auswahl der Produkte treffen, die den Erwartungen von indischen Verbrauchern entsprechen. Außerdem sollten Händler sich an lokale Preisstrategien halten und über die Logistik nachdenken. Es ist sehr wichtig, sich an die lokalen Bestimmungen zu halten und die meistverwendete Zahlungsmethode anzubieten. In Ländern wie in Indien ist die beliebteste Zahlungsmethode die Zahlung bei Lieferung. 

Erfahren Sie mehr live von Jaydeep Jadav auf dem Lengow Ecommerce Day am Dienstag, den 27. September, beim Roundtable „China, India, Africa: The New El Dorados of E-commerce?“

author_avatar

Imke Müller-Wallraf