[Whitepaper] Erweitern Sie Ihr internationales E-Commerce-Geschäft

3'

Laut Forrester Consulting haben 82% der Verbraucher weltweit bereits ein Produkt aus dem Ausland gekauft. Bis 2022 könnten diese sogar die inländischen Verkäufe übertreffen. Internationalisierung ist daher keine Wahl mehr, sondern eine Notwendigkeit. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit Textmaster und E-services Group ein neues Whitepaper erstellt, in dem Sie Informationen und Ratschläge finden, um mit dem Verkauf im Ausland zu beginnen.

E-Commerce wird bis 2020 14,6% des Marktes kontrollieren

Laut eMarketer wird E-Commerce bis 2020 14,6% des gesamten weltweiten Einzelhandelsumsatzes ausmachen. Während das größte globale Wachstum aus Asien kommt, entwickelt sich auch der europäische E-Commerce Handel schnell. Auch wenn Großbritannien und Deutschland derzeit an der Spitze stehen, bieten andere aufstrebende Märkte in ganz Europa, wie Zypern, Malta, Österreich, Belgien, die Schweiz und Luxemburg, ein großes grenzüberschreitendes Potenzial.

TextMaster, E-Services Group und Lengow ermöglichen es durch die Bündelung ihres Know-hows, Cross-Border für viele Marken möglich zu machen, Nenad Cetkovic, COO Lengow

Erste Schritte in Richtung Internationalisierung

Ihre internationale Tätigkeit zu entwickeln, bedeutet, sich auf eine Reihe von Barrieren sowie bestimmter Hindernisse für Verbraucher vorzubereiten. Konzentrieren Sie sich deshalb auf einen neuen Markt oder eine neue Region, um nicht während der Plannung den Kopf zu verlieren.

Um diese Wahl zu treffen, nutzen viele Verkäufer Marktplätze als Testgelände. Als ideale Räume für Experimente erlauben es Marktplätze den Verkäufern, neue Märkte zu bewerten, bevor sie all ihre Ressourcen in Expansion investieren. Marktplätze können auch dazu beitragen, die Online-Sichtbarkeit zu erhöhen, ein neues Publikum anzusprechen und den Umsatz zu steigern.

Wenn Sie Ihre Produkte international verkaufen, ist es auch wichtig, dass Sie Ihre Inhalte übersetzen und / oder anpassen. Ihr Produktkatalog muss nicht nur den Sprachen und Kulturen verschiedener Länder entsprechen, sondern auch Ihren Marketing-Tools (Ihre Website, Akquisitions-Tools usw.). Dies erfordert die Auswahl der richtigen Keywords sowie die Erstellung qualitativ hochwertiger Inhalte, mit denen Sie Ihre internationale E-Commerce-Website sowie Ihren Produktkatalog aufbauen können.

Die Internationalisierung ist jedoch nicht nur auf Inhalte beschränkt, sondern bedeutet auch, dass solide und nachhaltige Maßnahmen ergriffen werden, um Kundenanforderungen auf der ganzen Welt zu entsprechen und die Langlebigkeit Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf, Zahlungsmethoden, Logistik, Kundenbetreuung und rechtliche Fragen, alles Dinge, die vor der Einführung im Ausland berücksichtigt werden müssen.

Wenn Sie planen, Ihr Geschäft im Ausland zu entwickeln oder zu stärken, finden Sie in unserem neuesten Whitepaper alle Erfolgsgeheimnisse.

Whitepaper: Cross-Border E-Commerce

Skalieren Sie Ihre internationale Entwicklung und erzielen Sie einen s…

Mehr erfahren

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.