Wie kann die visuelle Suche Ihren Umsatz verbessern?

3'

Bei Diskussionen zum Thema Künstliche Intelligenz wird die visuelle Suche oft übersehen oder unterschätzt. Im Hinblick auf den E-Commerce Handel ist sie jedoch nicht zu vernachlässigen. Lesen Sie, wie die visuelle Suche die Welt des Online-Handels in Zukunft immer mehr verbessern wird.

Was bedeutet “visuelle Suche”?

Ähnlich wie der Name andeutet, ist die visuelle Suche der normalen Textsuche sehr ähnlich, anstatt Worten werden Bilder als Suchbegriffe verwendet. Angetrieben durch AI und Machine Learning. Wenn ein Benutzer ein Bild in die visuelle Suche hochlädt, sucht der Computer nach weiteren Bildern, die bestimmten Referenzpunkten entsprechen. Die AI-Technologie kommt ins Spiel, wenn der Computer lernt, Bilder schneller und genauer zu „erkennen“. Immer mehr Marken ernennen den Mehrwert dieser Technologie und nutzen die visuelle Suche, um Ihre Produkte zu vermarkten oder Nutzern Informationen zugänglich zu machen.

Wie wird die visuelle Suche im E-commerce verwendet?

Die Anwendungen für den Online-Handel sind vielseitig. Ganz getreu dem Sprichwort “ein Bild sagt mehr als tausend Worte” sorgt die visuelle Suche für mehr Klarheit. Wenn ein Käufer etwas sieht, das ihm gefällt, zum Beispiel einen Schreibtisch, kann dieser einfach ein Bild hochladen und die Suchmaschine nach einem ähnlichen Ergebnis suchen lassen.

Nicht nur das, die visuelle Suche kann auch dem Social Commerce, einem traditionell schwierigen Format, eine große Hilfe sein. Die Möglichkeiten für E-commerce Händler auf Applikationen wie Instagram, sind fast endlos. Pinterest nutzt die Technologie bereits mit Hilfe der “Lupen-Funktion”. Dies ermöglicht einem Benutzer, ein Bild hochzuladen, das dann mit übereinstimmenden Stiften versehen wird. Und dank der Shoppable-Pins können Nutzer kaufen, was sie sehen.

Die Internetgiganten Amazon und Google sind ebenfalls an der Entwicklung der “visuellen Suche” interessiert, so dass die Technologie eindeutig ein langfristiges Potenzial hat. Das von Google entwickelte Lengs System befindet sich zwar erst in der Anfangsphase und ist noch nicht für den Handel verfügbar – zeigt aber jede Menge Möglichkeiten. Dies wird sich sicherlich bald ändern, von der Speicherung von Visitenkarten mit nur einem Bild bis hin zu mehr Informationen über die Geschichte Ihrer Umgebung. Die Anwendungsgebiete haben ein großes E-commerce Potenzial.

Amazon, der E-Commerce-Riese, konzentriert sich offensichtlich auf den Aspekt “Online-Einkauf” Wenn Sie die eingebaute Kamera der App auf etwas richten oder ein vorhandenes Bild hochladen, kann Amazon Artikel vorschlagen, die denen im Bild ähneln.

Da immer mehr Websites diese Funktion integrieren, scheint es, als müssten sich Einzelhändler zunehmend Gedanken darüber machen. Dies bedeutet, dass eine gute Auswahl an klaren Bildern, die in verschiedenen Winkeln aufgenommen wurden, sehr vorteilhaft sein können, um diesen neuen Trend zu nutzen.

author_avatar

Maud Leuenberger

Editorial Project Leader @lengow