Affiliate-Marketing im E-Commerce 2021

5'

Affiliate-Marketing ist einer der vielen digitalen Hebel, die Marken und Händlern zur Verfügung stehen, um online an Sichtbarkeit zu gewinnen und den Umsatz zu erhöhen. Für einige sind Affiliate-Netzwerke gar zu einem der wichtigsten Marketing-Kanäle überhaupt geworden. Ein Überblick.

Affiliate-Marketing ist ein Web-Marketing-Verkaufsmodell, in Form einer Partnerschaft zwischen Publishern (genannt Affiliates) und Advertisern. Der Online-Händler, der seine Produkte/Dienstleistungen verkaufen möchte, bezahlt die Affiliates, sobald sie ihm Verkäufe oder Leads einbringen.

Bei einem Affiliate-System führt ein Geschäftsanbieter also einen Käufer und einen Verkäufer zusammen, nur dass hier alles online passiert. Die Affiliate-Vergütung basiert hauptsächlich auf CPA (Cost per Sale), CPL (Cost per Lead) oder eventuell auch CPC (Cost per Click), aber in allen Fällen auf der Leistung.

Dieses Modell lässt sich auf mehrere Akquisitionskanäle anwenden: Preisvergleichsseiten, Promo-Code- und Cashback-Seiten, Retargeting, Display, E-Mailing, Native Ads und seit einigen Jahren auch Influencer Marketing. So stehen ihnen also dank Affiliate eine Vielzahl von Marketing-Kanälen zur Verfügung, die Sie ohne großes finanzielles Risiko nutzen können.

Die Verwaltung mehrerer Affiliates kann für Händler und Marken jedoch zeitaufwändig und mühsam sein, und genau hier kommen Affiliate-Netzwerke ins Spiel. Ein Affiliate-Netzwerk ist ein Ort, an dem sich Advertiser und Affiliates treffen. Das Netzwerk verwaltet alle digitalen Kampagnen eines Händlers, schlägt neue Partner vor und regelt die täglichen Beziehungen mit ihnen. Die bekanntesten in Deutschland sind Awin, Tradedoubler, CJ Affiliate by Conversant, Digistore24 etc

Warum Affiliate-Marketing nutzen?

  • Marken oder Händler, B2C oder B2B, Großkunden oder KMU – dieses Modell passt zu jedem, egal aus welchem Bereich: Einzelhandel, Banken, Versicherungen, Tourismus, etc.
  • Mit einer erfolgsabhängigen Vergütung ist das finanzielle Risiko gering, der ROI (Return on Investment) ist unter Kontrolle.
  • Mit Affiliates werden neue Zielgruppen erreicht und neue Kunden generiert: Über Affiliates erhöhen Sie die Sichtbarkeit Ihres Angebots, und das bei Zielgruppen, die Sie sonst vielleicht nie erreicht hätten.
  • Sie wollen neue Märkte erschließen? Affiliate-Netzwerke verfügen über ein internationales Netzwerk von Publishern und ermöglichen es Ihnen, Ihre Produkte im Ausland ohne größere Investitionen zu bewerben.

Wichtige Aspekte

  • Die Verwaltung eines Netzwerks von Publishern kann zeitaufwendig und mühsam sein. Die Lösung ist die Nutzung eines Affiliate-Netzwerkes, das aber zusätzlich zu den Provisionen der Affiliates einen prozentualen Anteil einnimmt. Sie machen z. B. 100 € Umsatz dank Affiliates, die von einem Affiliate-Netzwerk verwaltet werden (die Beträge sind als Beispiele angegeben und variieren je nach Affiliates und Affiliate-Netzwerken): Von diesem Umsatz zahlen Sie 10% Provision an die Affiliates >> d.h. 10€. UND 30% Provision auf diesen Betrag an die Plattform >> d.h. 3€. Sie zahlen also insgesamt 13€ auf Ihren generierten Umsatz.
  • Behalten Sie bei Ihren Affiliates die Kontrolle über Ihr Image und Ihren Content: Bleiben Sie sich bewusst, welche Inhalte auf welchem Kanal angezeigt werden.
  • Einer der wichtigsten Punkte für das reibungslose Funktionieren dieser Partnerschaft ist die Aufteilung der Umsätze. Wenn Ihre Produkte über mehrere Kanäle und mehrere Affiliates vertrieben werden und ein Verkauf zustande kommt, wem soll er dann zugerechnet werden? Die Zuordnung der Verkäufe erfolgt dank des Trackings, das auf Ihren URLs vorhanden ist, und eines Tags, der auf Ihrer Website auf der Ebene der Bestellbestätigung (oder des Formulars) platziert wird, um die Konversionen verfolgen zu können. Ein Affiliate-Netzwerk kann Ihnen helfen, geeignete Attributionssysteme einzurichten.

Optimierte Affiliate-Strategie mit Lengow

Wie bei jeder Kampagne, die auf verschiedenen Kanälen ausgespielt wird, ist ein vollständiger und aktueller Produkt-Feed der Schlüssel zum Erfolg.

Ein Affiliate-Netzwerk, wenn Sie eines verwenden, kann Ihnen helfen, wird aber niemals eine Feed-Plattform ersetzen, insbesondere für bestimmte Arten von Affiliates wie Criteo, die spezifische Attribute und eine optimierte Feed-Struktur benötigen. Darüber hinaus können Sie durch den Einsatz eines Feed-Managers die Aktualität Ihrer Daten und die Stabilität Ihres Feeds sicherstellen, was für eine optimale Verteilung Ihrer Produkte unerlässlich ist.

Konkret bedeutet das, dass Sie Ihren Produkt-Feed über eine Plattform wie Lengow erstellen und das Affiliate-Netzwerk dann das Tracking und den Vertrieb über die Affiliates Ihrer Wahl übernehmen kann.

> Affiliate-Netzwerke und Feed-Manager arbeiten Hand in Hand für den Erfolg Ihrer Affiliate-Kampagnen.

Wenn Ihr Produktkatalog mehrere Produkttypen enthält, ist es wahrscheinlich das Sie jedem Partner eine begrenzte Anzahl von Referenzen senden wollen, die z. B. jeweils einer Kategorie von Produkten entsprechen. Dies ist möglich, indem Sie Ihren Produktkatalog über Lengow segmentieren. Und Sie können auch bestimmte Produkte von Ihrer Veröffentlichung ausschließen: nach Kategorie, Produkttypologie, Marken, bestimmten Artikeln etc. Im Bereich Mode können Sie zum Beispiel entscheiden, einige Luxusmarken nicht über einen bestimmten Partner zu verkaufen, weil er nicht der Zielgruppe entspricht.

Passen Sie sich den Gegebenheiten der verschiedenen Kanäle und Affiliates an und stimmen Sie die Attribute Ihres Katalogs mit den Anforderungen der Partner ab. Lengow bietet einen intelligenten Kategorievorschlag, um die von Affiliates angefragten Kategorien schnell mit denen Ihres Katalogs abzugleichen. Darüber hinaus können Sie mit der Funktion “My Custom Channel” ein neues Feld direkt in Ihre Katalogstruktur einfügen, um die Anforderungen Ihrer Partner zu erfüllen.

> >> Sie gewinnen Autonomie und Flexibilität bei der Konfiguration Ihrer Feeds und können zusätzliche Informationen an Affiliates senden.

Auch das Tracking Ihrer URLs ist ein Punkt, der bei der Arbeit mit mehreren Kanälen zu beachten ist. Dies gilt umso mehr im Jahr 2021, wenn geräteübergreifende und verstärkte Datenschutzmaßnahmen von Apple (iOS 14) die Tracking-Problematik komplexer machen.

Wie zuvor gesehen, können Sie damit die Leistungen jedes einzelnen analysieren, um die Verbreitung auszubauen oder zu begrenzen, je nach den genauen Ergebnissen. Dank einer Feed-Management-Plattform wie Lengow können Sie Regeln verwenden, um automatisch die UTMs Ihrer Wahl zu Ihren Produkt-URLs hinzuzufügen, die an Ihre Affiliates gesendet werden.

Dank des Lengow Connectors für Google Analytics können Sie statistische Daten von Ihrem Online-Shop abrufen und mit Ihrem Produktkatalog verknüpfen. So optimieren Sie die Kosten, indem Sie nur die profitabelsten Produkte vertreiben. Verwenden Sie die vordefinierten Segmente zum Beispiel, um einen Teil Ihres Katalogs zu testen, bevor Sie einen neuen Partner einführen (z. B. die 100 Produkte mit dem höchsten Umsatz in den letzten 7 Tagen).

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.