5 Tipps zur Steigerung Ihrer E-Commerce-Umsätze am Valentinstag

4'

Der Valentinstag ist mehr als nur das “Fest der Liebenden”. Er gehört für Händler und Marken zu den wichtigsten Verkaufsmomenten des Jahres. Circa 55 Prozent der Deutschen kaufen ein Valentinstagsgeschenk. Die beliebtesten Kategorien sind dabei Blumen, Gastronomie, Lebensmittel und Gutscheine. Mehr als die Hälfte bestellt die Geschenke darüber hinaus online. Eine durchdachte E-Commerce-Strategie ist deshalb von Vorteil. Besonders vom Onlinekauf betroffen sind dabei Uhren & Schmuck, Gutscheine sowie Dekoartikel. Der Valentinstag sollte also sorgfältig geplant werden, um sicherzustellen, dass Ihre Produkte davor ins rechte Licht gerückt werden. Das Kundenerlebnis ist der Schlüssel zur Differenzierung Ihrer Marke von der Konkurrenz. Hier sind fünf wichtige Tipps, um Ihren Umsatz am Valentinstag zu steigern.

Steigern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Produkte über soziale Netzwerke und E-Mail-Kampagnen

Nutzen Sie Ihren Newsletter, um einige Wochen vor dem 14. Februar eine Erinnerung an Ihre Kunden zu senden. Das ist für viele nützlich, zum Beispiel für diejenigen, die nicht genug Zeit haben, um nach einem Geschenk zu suchen, die den Valentinstag einfach vergessen haben oder denen es an Inspiration fehlt. Vergessen Sie nicht, Ihr Design an den besonderen Anlass anzupassen.

Schaffen Sie Mehrwert, indem Sie Geschenkideen vorschlagen. Stellen Sie einige Ihrer besten Produkte vor, versenden Sie Ihre Valentinstags-Geschenke-Guides und bieten Sie einen Kaufanreiz. Denken Sie außerdem daran, Ihre Website dynamisch zu gestalten, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen.

78,7 Prozent der Deutschen sind in den sozialen Netzwerken aktiv und stoßen dort auf beworbene Produkte, was Social Commerce zu einem wichtigen Hebel macht, um Ihre Produkte am Valentinstag hervorzuheben. Nutzen Sie Ihre Social-Media-Plattformen, um Ihre Kunden zu inspirieren. Wenn Ihre Marke auf Pinterest vertreten ist, dann stellen Sie sicher, dass Sie Boards erstellen, auf denen alle Ihre Geschenkideen zum Valentinstag – für sie und für ihn – zusammengefasst sind. Indem Sie eine Liste von Produkten anbieten, die speziell für Ihre Zielgruppe ausgewählt wurden, erhöhen Sie die Chance, Besuche in Verkäufe umzuwandeln. Instagram Stories bietet Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, Ihre Produkte noch besser vorzustellen. TikTok bietet verschiedene Werbefunktionen von In-Feed Ads bis hin zu Brand Takeover Ads. Nicht zuletzt eignet sich Live Shopping besonders für den Beauty-Bereich, da es viele bevorzugte Geschenke für die weibliche Zielgruppe hervorhebt.

Whitepaper Instagram und Facebook

Erfolgreich auf Instagram und Facebook mit Dynamic Ads-Kampagnen Zusam…

Mehr erfahren

2/ Segmentieren Sie Ihre Produkte für ein besser Shopping-Erlebnis

Machen Sie es Ihren Kunden leicht, das ideale Geschenk zu finden. Erstellen Sie ein Schaufenster „für ihn“ und „für sie“. Segmentieren Sie Ihre Produkte nach Kategorie, Preis und Größe, um die Navigation auf der Website so einfach wie möglich zu gestalten. Heben Sie Ihre meistverkauften Produkte hervor, und denken Sie daran, eine Rubrik „Top-Seller“ für unter XX € einzurichten. Zwei Monate nach Weihnachten ist das Geschenkbudget der meisten Verbraucher noch relativ gering, deshalb immer an starke Rabattaktionen denken. 49 Prozent der US-Konsumenten gaben zum Beispiel an, dass sie mehr ausgeben würden, wenn sie auf einen „wirklich guten Verkauf oder eine Werbeaktion“ stoßen.

3/ Kundentreue durch Lieferung aufbauen

Manche Menschen neigen dazu, in letzter Minute zu bestellen. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, garantieren Sie auf Ihrer Website die Lieferung vor dem Valentinstag und heben Sie dies in Ihrer E-Mail-Kampagne deutlich hervor. Dies wird Ihren Kundenstamm beruhigen und dazu beitragen, die Kundenbindung im Laufe der Zeit zu stärken. Garantieren Sie den Versand vor dem 14. Februar, wenn die Produkte vor einem bestimmten Datum bestellt werden. Wenn Sie für Last-Minute-Geschenke, die am 13. gekauft werden, eine Lieferung am nächsten Tag anbieten können, umso besser!

4/ Faire Retourenpolitik

Denken Sie daran, dass nicht jeder ein “guter” Geschenkekäufer ist. Manche Produkte sind vielleicht nicht erwünscht – der Beschenkte ist unzufrieden! Geben Sie Ihre Rückgabebedingungen klar und deutlich an und bieten Sie Quittungen an, damit Personen die Produkte zurückgeben können, ohne den Preis zu kennen.

5/ Ein hervorragendes Kundenerlebnis bieten

Das Kundenerlebnis sollte Ihre Hauptstrategie sein, denn es ist eine der besten Möglichkeiten, eine langfristige Beziehung zu Ihren Kunden online aufzubauen. Besondere Tage wie der Valentinstag sind ideale Momente, um dies umzusetzen. Kostenlose themenbezogene und personalisierte Verpackungen verleihen Ihrem Service beispielsweise eine besondere Note. Sie können Ihren Kunden Zeit und Mühe ersparen!

Nicht zuletzt sollten Sie Ihre Kunden dazu ermutigen, ihre „Liebe“ zu teilen, indem Sie Ihnen nahelegen, eine Bewertung des gekauften Geschenks zu verfassen oder den Kauf in den sozialen Medien zu teilen, um andere potenzielle Käufer zu inspirieren.

 

Bild: Laura James – Pexels

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.

Ihre E-Commerce-Bibliothek

Pimkie: Launch auf TikTok mit Lengow

Mehr erfahren

Nespresso: erfolgreiche Omnichannel-Strategie in über 30 Ländern

Mehr erfahren

Wie JUNIQE auf Marktplätzen in Europa Erfolg hat

Mehr erfahren

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem Absenden dieses Formulars ermächtigen Sie Lengow, Ihre Daten zum Versand von Newslettern zu verwenden. Sie haben das Recht, auf diese Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen und zu löschen, ihrer Verarbeitung zu widersprechen, sie einzuschränken, sie tragbar zu machen und die Richtlinien für ihr Schicksal im Falle des Todes festzulegen. Sie können diese Rechte jederzeit ausüben, indem Sie an dpo@lengow.com schreiben.

newsletter-image