Little Red Book, die E-Commerce-Community-App

4'

Little Red Book (auch bekannt als RED oder XiaoHongShu) ist eine beliebte mobile Social-Shopping-App in China. Die geheime Zutat? Sie bietet ihrer Community von mehr als 300 Millionen Menschen eine besondere soziale Erfahrung und ermöglicht es ihr, Produkte zu kaufen, die von anderen Nutzern innerhalb der Plattform empfohlen werden. Lassen Sie uns in diesem Beitrag entdecken, wie es Little Red Book in nur wenigen Jahren gelungen ist, zu einer der führenden Plattformen Chinas zu werden und die größten internationalen Marken für sich zu gewinnen.

Was genau ist Little Red Book?

Das 2013 gegründete Little Red Book kann am besten als eine Kreuzung zwischen Pinterest und Amazon beschrieben werden. Ursprünglich für den Austausch von Ratschlägen und Meinungen über Einkäufe im Ausland gedacht, ist Little Red Book heute führend im grenzüberschreitenden E-Commerce. Diese Community-Plattform verbindet auf geschickte Weise Interaktion und E-Commerce, indem sie es ihren Nutzern ermöglicht, ihre Einkaufserfahrungen auszutauschen und zu teilen. In Form von Text, Bildern und Videos veröffentlichen die Mitglieder Meinungen und Empfehlungen zu chinesischen und internationalen Marken und Produkten. Im Jahr 2019 zählte RED über 85 Millionen aktive Nutzer pro Monat. Die Community besteht hauptsächlich aus städtischen Frauen (88 %), von denen 70 % nach 1990 geboren wurden.

Little_Red_Book_App

Laut iiMedia machte Little Red Book im ersten Quartal 2018 5,6 % des Crossborder-E-Commerce-Marktes aus.

Die international ausgerichtete Plattform hebt sich von anderen Akteuren des Sektors durch eine starke, engagierte Community ab, die auf Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbaut. Ob Verbraucher, Influencer oder Prominente, die Nutzer laden täglich Inhalte hoch, um dem Rest der Community zu helfen, neue Produkte zu entdecken. RED setzt künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ein, um Inhaltsempfehlungen zu liefern, die an das Profil seiner Nutzer angepasst sind.

Die Anwendung ermöglicht es den Nutzern, alle Arten von Lifestyle-Produkten wie Beauty, Mode, Reisen, Essen, Fitness usw. zu suchen. Der Inhalt kann über drei Abschnitte gefunden werden: “Folgen” (Inhalte von Benutzern, denen Sie folgen), “Erforschen” (neue Inhalte, die es zu erforschen gilt) und “In der Nähe” (neue Inhalte, die in der Nähe Ihres Standortes erstellt wurden).

Little Red Book ist äußerst dynamisch. Fast Company platzierte die Plattform unter den Top 3 der innovativsten chinesischen Unternehmen hinter Meituan Dianping und der Alibaba Group. Die soziale Plattform konkurriert mit anderen wichtigen Akteuren in diesem Sektor wie Kaola, Tmall Global (Alibaba Group) und JD.com.

Werben Sie für Ihre Produkte auf Little Red Book

Gegenwärtig haben mehr als 20.000 Marken einen Account auf Little Red Book, darunter internationale Marken wie Saint Laurent Paris, Lancôme und Louis Vuitton, die von der internationalen Anziehungskraft der Plattform angezogen wurden.

Seit 2019 können Marken auf ein “Markenkonto” (früher Benutzerkonto) zugreifen, um von einer erhöhten Sichtbarkeit zu profitieren und gleichzeitig den Verbrauchern ein Markenerlebnis zu bieten. Die Plattform ermöglicht es Brands, über ein zertifiziertes Konto zu verfügen, um sich mit ihrer Community auszutauschen, Werbekampagnen zu lancieren, Zugang zu Marketinginstrumenten zu erhalten, um die Kommunikation mit den Konsumenten zu optimieren, ihren Online-Shop zu konfigurieren, um ihre Verkäufe zu steigern, und vieles mehr.

Um ihre Präsenz auf Little Red Book zu verstärken, arbeiten viele Marken mit Key Opinion Leaders (KOLs) zusammen. RED startete 2019 auch seine Marketingplattform Influencer, um den Austausch zwischen Marken und Partnern zu erleichtern. Wer als KOL mit Marken zusammenarbeiten möchte, der benötigt über 5.000 Abonnenten und muss durchschnittlich mehr als 10.000 Ansichten pro Beitrag haben. Andere Marken wenden sich an Key Opinion Consumers (KOCs), die weniger beliebt, aber manchmal effektiver sind. Da sie als “authentischer” gelten, haben KOCs mehr Einfluss auf die Kaufentscheidung von Käufern, die nach dem Produkt suchen, das ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Zusätzlich zu den Influencern bietet Little Red Book Marken zwei Werbeformate an, mit denen sie die Einführung neuer Produkte oder Werbeaktionen für bestimmte Artikel fördern können. Diese Anzeigen haben die Form eines Pop-up-Fensters, das beim Öffnen der App erscheint, oder als Beilage, die in die Explorer-Seite integriert ist und die Verbraucher auf eine bestimmte Seite umleitet.

Little_Red_Book_Lancome

Was den E-Commerce betrifft, so erlaubt Little Red Book Marken, sogenannte “RED Stores” zu eröffnen, um Produkte zu verkaufen. Diese Stores sind innerhalb der App verfügbar und entsprechen der wachsenden Nachfrage von Benutzern, die ausländische Produkte kaufen möchten. RED hat auch einen Marktplatz namens Fulishe. Die Plattform wird direkt von Little Red Book verwaltet und kümmert sich um Logistik, Kundenbetreuung, Marketing usw. Fulishe beherbergt derzeit fast 10.000 Marken und Händler von Drittanbietern und mehr als 100.000 Produkte.

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.