Verwalten Sie Ihre Fehlerberichte in Lengow

3'

Marktplätze gehören zu den wichtigsten Vertriebskanälen im E-Commerce. Diese Plattformen ermöglichen es einerseits, Ihren Produktkatalog einer neuen Zielgruppe zu präsentieren, andererseits sind sie jedoch auch dafür bekannt, dass sie sich streng an die Qualität der auf ihrer Plattform veröffentlichten Daten halten.

Der Schlüssel für das Ausspielen Ihrer Produkte und für die Aufrechterhaltung Ihrer Position als Verkäufer auf Marktplätzen ist ein tadelloses Verhalten und die Vermeidung von Fehlerrisiken. Das ist durch die Fehlerberichte auf der Lengow Plattform möglich.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Produkte auf Marktplätzen zu verkaufen, werden Sie gebeten, eine Reihe von obligatorischen und optionalen Attributen auszufüllen. Während die obligatorischen Attribute dazu dienen, die Anzahl der Fehler in Ihrem Katalog so weit wie möglich zu begrenzen, sollen die optionalen Attribute Ihre Produktblätter bereichern und Sie von anderen Verkäufern abheben. Um Ihre Produkte erfolgreich an Marktplätze zu versenden, müssen diese Daten gut ausgefüllt werden, sonst werden Sie über die von Marktplätzen versandten Fehlerberichte über eben Fehler informiert.

Was ist ein Fehlerbericht?

Ein Fehlerbericht ist eine Datei, die Marktplätze und andere Vertriebskanäle Ihnen zur Verfügung stellen, um zu überprüfen, ob Ihre Produkte auch richtig versandt und integriert wurden. Sie enthält eine Liste der ausgeschlossenen Produkte und nennt Ihnen den Grund für den Fehler. Von einem Marktplatz zum anderen können Fehlermeldungen ganz unterschiedlich sein und verschiedenes Handeln erfordern.

Wie funktionieren Fehlerberichte in Lengow?

Um Ihnen zu helfen, diese Fehler zu verstehen und zu verwalten, stellt Lengow Ihnen harmonisierte und zentralisierte Vertriebs- bzw. Fehlerberichte zur Verfügung, um Ihre Marktplatzaktivitäten zu automatisieren. Diese Berichte haben die Form eines einzigen Lesegitters, in dem Sie sich folgende Ergebnisse ansehen können:

  • die Anzahl der Produkte, die aufgrund eines Fehlers aus Ihrem Ausgangskatalog ausgeschlossen wurden,
  • die Gruppierung Ihrer Produkte nach Fehlerart und Wichtigkeit (Warnung oder Fehler, der vorrangig zu korrigieren ist),
  • die Maßnahmen, die zu ergreifen sind, um Ihre Fehler so schnell wie möglich zu korrigieren.

Beispiel: Sie senden Ihren Katalog an Amazon und eines Ihrer Produkte stimmt mit keinem ASIN-Code überein. Um diesen Fehler zu beheben, müssen Sie eine neue ASIN (Amazon Standard Identification Number) und damit ein neues Produkt erstellen und dann das folgende Attribut eingeben: ’standard_product_id’. Um sicherzustellen, dass Ihre Produkt-ID korrekt ist, überprüfen Sie die Anzahl der Ziffern, die Ihr ASIN-Code enthalten muss (z. B. UPC – 12 Ziffern, EAN – 13 Ziffern, ISBN – 10 Ziffern), sowie die Übereinstimmung mit den Industriestandards mit Hilfe einer Online-Ressource wie z. B. einem UPC-Code-Validierungstool. Aktualisieren Sie schließlich Ihre Daten und übermitteln Sie sie erneut an Amazon.

rapport_diffusion_Amazon_Lengow

Mit Hilfe dieser Berichte profitieren Sie von einer besseren Lesbarkeit und einem besseren Verständnis der von den Marktplätzen mitgeteilten Fehler, um diese zu korrigieren und Ihre Produkte so schnell wie möglich wieder in den Verkauf zu bringen. Mit je mehr Attributen Ihre Produktblätter angereichert sind, desto sichtbarer sind sie auf Marktplätzen.

Gegenwärtig ist dies noch eine Beta-Funktion, die im Laufe der Zeit auf die verschiedenen auf unserer Plattform integrierten Marktplätze ausgeweitet wird.

Hinweis: Zusätzlich zu Marktplätzen stehen Ihnen unsere Berichte auch für Google Shopping und Google Display Ads zur Verfügung, wenn Sie unsere API verwenden.

In den kommenden Monaten werden Händler die Möglichkeit haben, ihre Fehler direkt aus ihrem Fehlerbericht zu korrigieren, und einige Fehler im Zusammenhang mit der Kategorisierung werden von der automatischen Korrektur profitieren.

Sie wollen mehr über Fehlerberichte in Erfahrung bringen? Dann kontaktieren Sie einfach unsere Teams:

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.