10 soziale Medien aus China, die Sie kennen sollten

6'

Chinesische soziale Netzwerke scheinen denen der westlichen Welt einen Schritt voraus zu sein – Live-Streaming, All-in-One-Lösungen und QR-Codes verbinden die Online- und Offline-Welt Chinas. Fortschrittliche Funktionalität und Integration bedeuten, dass diese Plattformen alle Bereiche des chinesischen Alltags durchdringen. 98,6 % der 829 Millionen Internetnutzer des Landes verbinden sich über ihre mobilen Geräte, was bedeutet, dass Einzelhändler, die in China Business machen wollen, es sich nicht leisten können, folgende 10 Plattformen zu ignorieren.

1/ WeChat (微信)

Tencents WeChat wurde 2011 als Messaging-App gegründet, vergleichbar mit WhatsApp. Heute ist die „Super-App“ kaum mehr von WhatsApp zu unterscheiden und bietet eine All-in-One-Lösung für seine 1,08 Milliarden aktiven Nutzer.

Soziale Funktionen ermöglichen es Nutzern, mit Freunden in Kontakt zu bleiben sowie Fotos, Beiträge und Artikel zu teilen. Die Plattform verfügt auch über „Mini-Programme“ oder „Unteranwendungen“ innerhalb des WeChat-Ökosystems. Auf einer Plattform können die Verbraucher Nachrichten lesen, ein Taxi rufen, Geld investieren, ihren Lieblingsmarken folgen, Geld an Freunde überweisen, Arzttermine buchen – und das ist noch nicht mal alles.

Durch die Verbindung der Online- und Offline-Welt hat WeChat auch QR-Codes popularisiert, die heute in China in Printmedien, in Geschäften und auf Plakaten allgegenwärtig sind. Chinesische Verbraucher fühlen sich wohl dabei, WeChat Wallet zur Begleichung von Rechnungen und Einkäufen zu verwenden.

Es ist nicht verwunderlich, dass unter den durchschnittlich 92 % der täglichen Nutzer der Plattform 30 % täglich mindestens vier Stunden auf der Plattform verbringen. Globale Luxusmarken wie Chanel, Burberry und Prada sind von diesen Zahlen beeindruckt – allein 92 % von ihnen haben bereits WeChat-Konten.

WeChat

2/ Weibo (微博)

Weibo, Chinesisch für Microblog, galt zunächst als das „chinesische Twitter“. Benutzer teilen dort Beiträge, Fotos und Videos mit Abonnenten.

Weibo hat seitdem interaktive Funktionen von verschiedenen sozialen Plattformen übernommen und sich zu einer ganz eigenen Plattform entwickelt. Bisher auf 140 Zeichen begrenzt, erlaubt Weibo nun das Schreiben von langen Beiträgen mit bis zu 2000 Zeichen. Weitere Funktionen sind Weibo Poll, Live Stream, ein leistungsstarkes Marketing-Tool, das bei Influencern beliebt ist, und Weibo Story, eine neu eingeführte Funktion, die wie Instagram Stories funktioniert.

Weibo fungiert als wichtige Nachrichtenquelle für chinesische Nutzer und ist ein gutes Mittel für sie, ihren Lieblingsstars oder Influencern zu folgen. Beeindruckende 200 Millionen täglich aktive Nutzer verwenden Weibo, mit einer nahezu identischen Geschlechterverteilung – 50,10 % sind männlich und 49,90 % weiblich.

3/ Douyin (TikTok) (抖音)

Benutzer veröffentlichen auf Douyin Fotos, Live-Stream-Videos, Lippensynchronisationsvideos von Musikvideos und co. Die Uploads sind auf 15 Sekunden begrenzt, und die App bietet eine Reihe von erweiterten Bearbeitungsfunktionen.

Die Plattform ist dank ihrer vielen Influencer und Key Opinion Leader (KOLs) ein immer beliebteres digitales Marketinginstrument. Douyin führte daraufhin eine Warenkorb-Funktion ein, die die Benutzer zu Taobao umleitet, wo sie das beworbene Produkt kaufen können.

Douyin, das während eines großen Teils des Jahres 2018 weltweit die Spitzenposition in den App Store Download-Charts von Apple einnehmen konnte, verfügt über beeindruckende 400 Millionen monatliche Nutzer. Bemerkenswert ist, dass 80 % der Nutzer unter 30 Jahre sind, 66,4 % sind Frauen.

46680455555_f49641f2a6_b

4/ Yingke (映客)

Livestreaming ist ein sehr beliebtes Hobby bei jungen Chinesen. Yingke ist eine Live-Streaming-App, bei der die Benutzer ihr tägliches Leben teilen und die Broadcast-Tools der App, wie z.B. die Beautycam, nutzen, um Klang und glatte Haut auszugleichen. Die Plattform wird von vielen Influencern genutzt.

Unterhaltungs-, Mode- und interaktive Echtzeitinhalte wurden 2017 von 25 Millionen monatlichen Nutzern in der App erzeugt. Sie überprüften die Apps durchschnittlich dreimal täglich auf Updates.

5/ Meitu (美图)

Meitu ist eine der größten Social-Media-Plattformen Chinas mit über 6 Milliarden Fotos, die jeden Monat von 100 Millionen Nutzern generiert werden. Meitu ist ein globaler Innovator im Bereich mobiler Video- und Fotoaufnahmen und bietet eine Reihe von Filtern, Retuschen, Einzelbildern, Augmented Reality und anderen virtuellen Werkzeugen.

Die Apps von Meitu verwenden patentierte Algorithmen zur Gesichtserkennung und zum maschinellen Lernen, um die einzigartigen Gesichtsmerkmale jedes Benutzers abzubilden und machen die Plattform so zum führenden digitalen Ökosystem für Beauty.

6/ Meipai (美拍)

Meipai wurde 2015 eingeführt und ist Teil des Produktkatalogs von Meitu sowie eine beliebte videobasierte soziale Plattform in China.

Die Nutzer nehmen ihren Alltag durch das Hochladen von Videos auf und können mit den Bearbeitungswerkzeugen von Meipai Musik hinzufügen, Filter anwenden und ihre eigenen „Blockbuster“-Filme erstellen. Beautymarken und Influencer nutzen die Plattform, um sich mit ihrer meist jungen und weiblichen Nutzerbasis auseinanderzusetzen: 76 % sind Frauen, ihr Durchschnittsalter liegt bei 23 Jahren und 60 % leben in Städten der „ersten“ und „zweiten“ Klasse.

pexels-photo-1101597

7/ XiaoHungSu (Little Red Book/RED) (小红书)

Little Red Book ist eine Social-Commerce-Shopping-App mit einer ähnlichen Oberfläche wie Pinterest mit insgesamt 100 Millionen Nutzern. Die Verbraucherinnen im Alter von 18-35 Jahren nutzen die App, um Luxus-, Mode- und Beautyprodukte aus Übersee zu entdecken und zu kaufen, Einkaufstipps auszutauschen, Produkte zu verkaufen, Bewertungen abzugeben und Modeideen auszutauschen.

Funktionen ermöglichen es Benutzern, Inhalte zu filtern: Es werden Vorschläge für lokale Gerichte, Erlebnisse oder Einkaufsmöglichkeiten angezeigt etc.

8/ Weitao (微淘)

Alibaba hat Weitao 2013 als Social-Commerce-Plattform für die Handelsplattformen Taobao und Tmall eingeführt. Händler, Marken und KOLs veröffentlichen viele Formen von Inhalten, nutzen die Broadcast-Funktion, um ihre Geschäfte zu bewerben, mit den Nutzern in Kontakt zu treten und Push-Meldungen mit Rabatten und Informationen zu versenden.

Chinesische Verbraucher nutzen Weitao, um Marken und Produkte zu entdecken, von Rabatten zu profitieren und sich mit Best Practices und Tipps zu Style, Beauty usw. zu beschäftigen.

9/ Yizhibo (直播)

Eine Reihe von Inhalten wie Gesang, Diskussionen, Tutorials und Fragen und Antworten werden in die interaktive Live-Streaming-App Yizhibo hochgeladen. Das 2016 gestartete System verzeichnete im Monat nach seiner Markteinführung einen großen Erfolg, wobei durchschnittlich 7,73 Millionen tägliche Nutzer und mehr als 300 chinesische Prominente dem Trend folgten.

Influencer, KOLs und die von ihnen unterstützten Marken gedeihen auf der Plattform, da chinesische Verbraucher den Meinungen von Influencern vertrauen und Yizhibo es den Verbrauchern ermöglicht, in Echtzeit mit dem Influencer Kontakt aufzunehmen und Fragen zu Produkten zu stellen.

Die Plattform wurde 2018 von Weibo übernommen, was die Popularität der Plattform nochmal deutlich steigerte. Yizhibo Live-Stream-Videos können auf Weibo gepostet und angesehen werden.

10/ Kwai (Kuaishou) (快手)

Die 700 Millionen Nutzer dieser Plattform nehmen täglich Millionen von Videos auf und laden sie auf die Live-Streaming-App hoch. Die User filmen sich selbst, vom Spielen im Park bis hin zur Präsentation ihrer Kochkünste. Einige Fans geben ihren Lieblingskünstlern auch „Drinkgeld“, indem sie virtuelle Gegenstände wie Blumen oder Luxusautos kaufen.

Kwai wendet sich an ein ganz bestimmtes Segment der chinesischen Online-Community, indem es sich an Menschen in kleineren Städten und auf dem Land und nicht an die städtischen Eliten in den größeren und reicheren Städten der Länder richtet.

Sie wollen noch mehr über China und den dortigen Onlinehandel erfahren? Dann entdecken Sie unseren Ausblick auf den chinesischen E-Commerce-Markt:

Ausblick auf den chinesischen E-Commerce-Markt

China – die Nummer 1 im E-Commerce: Der E-Commerce Markt Nummer …

Mehr erfahren
author_avatar

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.