Großbritannien: Nummer 1 in Europa, Nummer 3 weltweit

3'

Großbritannien ist nicht nur für seinen Humor bekannt, es ist auch der weltweit drittgrößte E-Commerce Markt.  Ein beeindruckender Gesamtumsatz von 127,2 Milliarden Euro in 2014.  Damit liegt Großbritannien nur hinter China (481,6 Milliarden Euro) und den USA (423 Milliarden Euros). In Europa ist Großbritannien mit Abstand die Nummer eins im E-Commerce Sektor, gleich danach folgt allerdings schon Deutschland mit einem Gesamtumsatz von 71,2 Milliarden Euro in 2014.  Voraussichtlich wird Großbritannien in 2015 einen Umsatz von 143,9 Milliarden Euro erreichen. 

UK-Blog

Großbritannien hat eine sehr hohe Rate an Internetnutzern und Onlineshoppern, von ingesamt 64,3 Millionen Einwohnern haben 75,8% Internetzugang und 64,4% davon shoppen online. Diese Zahlen verdeutlichen bereits, wie stark Großbritannien im E-Commerce Sektor ist.

E-Commerce

55% der britischen Onlineshopper kaufen Kleidung, Bücher und elektronische Geräte. Die Briten machen einen Pro-Kopf-Umsatz von 3.073€ und Großbritannien steht damit sogar weltweit an der Spitze der E-Commerce-Märkte. Der durchschnittliche Einkaufswagenwert liegt bei 116,30€

Das Potenzial erfolgreich auf dem britischen Markt zu verkaufen besteht bereits. Schauen wir uns im nächsten Absatz einige Besonderheiten auf dem englischen Markt an.

Focus UK

Erfolgreich auf dem englischen Markt verkaufen

Bevor Sie den Markt angehen, sollten Sie sich über das Verbraucherverhalten ihrer potentiellen Kunden informieren. Das Wissen darüber, wird Ihnen bereits dabei helfen, besser auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Verbraucher einzugehen und ihre Angebote dementsprechend attraktiv und zielgruppenorientiert auf dem Markt anzubieten. Ein sehr wichtiger Punkt für britische Onlineshopper sind die Lieferbedingungen. 76% der Onlineshopper setzen eine Lieferung innerhalb von 3-5 Tagen voraus und für 40% ist die Gratislieferung ein sehr wichtiges Kriterium im Kaufentscheidungsprozess. Die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen Sie, indem Sie eine schnelle und kostenfreie Lieferung anbieten. Das nächste wichtige Thema sind die Zahlungsbedinungen: 69% der Shopper zahlen per Kreditkarte, 31% via Mikrozahlung und 9% per Online-Banking. Es könnte also durchaus interessant für Sie sein, die Option Click & Collect anzubieten, da in 2014 insgesamt 73% der britischen Onlineshopper dieses System verwendet haben.

Untitled design (2)

Um noch mehr auf die Bedürfnisse der englischen Shopper einzugehen, können Sie die Ergonomie und das Design Ihres Shops anpassen. Es gibt auch Besonderheiten bezüglich der Navigation Ihrer Shopseite, denn die Briten nehmen sich sehr viel Zeit dafür, Produktbeschreibungen und alle Elemente auf der Shopseite genauestens durchzulesen. Achten Sie also auf fehlerfreie und qualitativ hochwertige Produktbeschreibungen. Heute bestellen 52% der Shopper vom Computer aus, 24% vom Tablet und 24% benutzen Ihr Mobiltelefon um online zu shoppen. Ihr Shopseite sollte dementsprechend optimal programmiert sein und auf allen Geräten in einer guten Qualität und schnell angezeigt werden. Heute benutzen 70% der Onlineshopper soziale Netzwerke, Sie sollten deshalb mit Ihrer Shopseite präsent auf allen gängigen britischen sozialen Netzwerken sein.

Wenn man sich die positive Entwicklung des britischen Marktes anschaut, spricht alles dafür, selbst aktiv auf dem Markt zu werden und neue Kunden zu gewinnen.

Wenn Sie bereits Kunde von Lengow sind und mehr über Plattformen wie Become oder Tesco erfahren möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Help Center.

Noch kein Kunde von Lengow? Kontaktieren Sie unser Team: 03222-17 41 093 oder vereinbaren Sie eine kostenfreie und unverbindliche Demo!


Quellen: Ecommerce Foundation / Statista / Ecommerce Mag

author_avatar

Imke Müller-Wallraf