Facebook Social Shopping geht in die nächste Runde

4'

Seit einigen Monaten bereits beobachten wir, wie Facebook sich immer mehr dem Thema E-Commerce und Social Shopping widmet. Ziel von Facebook ist, Onlinehändlern die Möglichkeit zu bieten, ihre Produkte direkt über das soziale Netzwerk verkaufen zu können. Diese Woche hat Facebook wieder auf sich aufmerksam gemacht um seine neuesten E-Commerce Entwicklungen publik zu machen.
mobile

Der E-Commerce-Sektor auf Facebook befindet sich nicht mehr in den Kinderschuhen. Bereits seit einigen Monaten tastet sich Facebook an die Integration eines E-Commerce Bereiches innerhalb der Plattform heran. Um dem Ziel näher zu kommen, hat Facebook bereits einige Funktionalitäten integriert, während sich andere noch in einer Testphase befinden. Angefangen mit Facebook „Dynamic Product Ads”, das Hinzufügen des Kaufen-Buttons, die Veröffentlichung des Mini-E-Commerce-Schaufensters, die Funktion Business on Messenger oder die Intregration vom virtuellen Shopping Assistenten.

Damit ein wahrer Austausch zwischen Usern und Marken entsteht, geht Faceook beim Thema E-Commerce in die Offensive. Das soziale Netzwerk hat diesen Montag neue Entwicklungen im Mobilbereich angekündigt: ein neue Art von Werbeanzeigen namens „Canvas„, der Bereich „Shop“ und eine neue Funktionalität namens „Shopping„.

Canvas: eine neue Art von Werbeanzeigen

Das Werbeanzeigenformat Canvas zeigt Produkte auf eine interaktive Art und Weise und in Vollansicht über die Facebook-App an. Benutzer klicken auf eine Facebook Werbeanzeige, werden zügig weitergeleitet und können sich eine große Auswahl an Produkten anschauen, bevor Sie auf die Händler-Shopseite weitergeleitet werden und einen Kauf tätigen. Diese neue Funktionalität soll die vorherigen Hindernisse beseitigen wie zum Beispiel potentielle Shopper, die zwar auf eine Werbeanzeige über ihr Mobiltelefon klicken, allerdings keinen Kauf tätigen oder den Vorgang frühzeitig abbrechen. Das lag zum einen an zu langen Ladezeiten und zum anderen an nicht mobil-optimierten Seiten.

canvas_target

Der Shop-Bereich nimmt Form an

Mit über einer Milliarde Seitenbesuchern auf Facebook pro Monat, nutzen mehr und mehr Besucher Facebook-Seiten von Unternehmen, um sich Informationen über die angebotenen Produkte oder Services einzuholen. Um Onlinehändlern eine optimale E-Commerce Plattform zu bieten, hat das soziale Netzwerk vor ein paar Wochen beschlossen, eine Shop-Sektion auf den Facebookseiten zu veröffentlichen. Auf dem neuen Bereich können Händler ihren Produktkatalog potentiellen Shoppern präsentieren und wenn man sich die Zahl der monatlichen Facebook Seitenbesucher anschaut, ist das eine enorme Möglichkeit neue Kunden dazu zu gewinnen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Händler diesen neuen Shop-Bereich für sich nutzen können. Händler die den Traffic auf ihrer eigenen Shopseite nicht verlieren möchten, verbinden den Shoppingbereich direkt mit ihrem Onlineshop. Onlinehändler die allerdings die Anzahl der Klicks und Schritte im Shoppingprozess reduzieren möchten und einfacher gestalten möchten, können ihre Produkte direkt über die Facebook-Seiten verkaufen. 

Mit diesem neuen Bereich, möchte Facebook das Kauferlebnis über die Facebook-App vereinfachen und zugänglicher machen.

Neu: Facebook Shopping

Facebook hat diese Woche auch einen neue Funktion namens Shopping“  angekündigt welche ebenfalls im Menu der Facebook-App integriert wird. Dieser Bereich ermöglicht Facebook-Usern neue Produkte zu entdecken, zu teilen und natürlich zu erwerben und all dies auf eine einfache und benutzerfreundliche Art und Weise. Der Facebook-Algorithmus entscheidet darüber, welche Produkte den Usern angezeigt werden und ist abhängig davon, welche Seiten von dem jeweiligen User gelikt wurden oder welche Inhalte und Werbeanzeigen bereits geklickt wurden.

Facebook möchte in naher Zukunft zusätzliche Funktionen und Inhalte integrieren, um das Verkaufen von Produkten auf Facebook noch attraktiver zu gestalten.

facebook-shopping
Zum jetzigen Zeitpunkt werden diese neuen Funktionalitäten in den Vereinigten Staaten getestet. Die Testphase des neuen Anzeigenformats „Canvas“ beginnt in den nächsten Wochen. Der Bereich „Shop“ wird zur Zeit von diversen Unternehmen getestet. Die Funktionalität „Shopping“ welche in den kommenden Wochen veröffentlicht wird, befindet sich ebenfalls in einer Testphase.

Die Themen Facebook, Social Shopping und E-Commerce bleiben spannend – wir halten Sie auf dem Laufenden!

Haben Sie Fragen an das Lengow D-A-C-H Team?

Folgen Sie uns auf Twitter @Lengow_DACH und bekommen Sie täglich E-Commerce News!

Imke Müller-Wallraf