Dmexco 2019: Cross-Border E-Commerce im Zentrum

3'

Dieses Jahr erwartet Sie am 11. und 12. September auf der Dmexco, der größten Fachmesse für digitales Marketing & Werbung in Europa, zum ersten Mal ein exklusiver, internationaler Stand, der sich ganz dem Thema Cross-Border E-Commerce widmet. In Halle 7 bei Stand C-050 werden von vier Partnerfirmen die drängenden Fragen zum grenzüberschreitenden E-Commerce beantwortet: Auf welchen Märkten lohnt sich der Verkauf meiner Produkte online? Welche Kanäle sind dafür am besten geeignet? Wie optimiere ich meine internationale Marketingstrategie? Wie personalisiere ich die Customer Journey für meine internationalen Kunden?

Lengow, Cdiscount, JVWEB und Target2Sell teilen auf 84 Quadratmetern ihr ganzes Wissen und Know-How. Buchen Sie jetzt ein kostenloses Meeting, um ihr internationales Business voranzubringen!

Cross-Border E-Commerce wird immer wichtiger

Zusammen mit dem allgemeinen Wachstum des E-Commerce-Marktes wächst auch der grenzüberschreitende Onlinehandel. Bereits 71 % der E-Shopper in Europa haben schon einmal ein Produkt aus dem Ausland gekauft und 2018 haben 41,5 % der europäischen E-Shopper angegeben auch in anderen EU-Ländern regelmäßig online bestellt zu haben. Am meisten bestellten Verbraucher aus Malta (89 %), Luxemburg (82 %) und Österreich (81 %) Produkte aus anderen EU-Ländern.

Die Hauptgründe dafür sind günstigere Preise (40 %) sowie die fehlende Verfügbarkeit eines Produkts im eigenen Land (39 %).

Wer auf den Cross-Border-Trend aufspringen und seine Produkte und Dienstleistungen in einen ausländischen Markt bringen möchte, der muss auf viele verschiedene Elemente achten, was sich als sehr stressig erweisen kann. Lengow, Cdiscount, JVWEB und Target2Sell haben deshalb beschlossen, sich zusammen zu tun, und auf der Dmexco 2019 einen exklusiven Stand für diesen Themenbereich bereitzustellen. Hier finden Onlinehändler und Marken Antworten auf die dringlichsten Fragen:

  • Welcher ist für mich der richtige Zielmarkt? Welche Märkte lohnen sich?
  • Welche Vertriebskanäle sind die besten? Welche passen zu meinem Sortiment?
  • Welche Marketingkampagnen müssen erstellt werden? Wie optimiere ich dafür meine Google Ads Kampagnen und passe Sie am besten an?
  • Was kann die Personalisierung der Customer Experience ausländischer Kunden bringen? Wie personalisiere ich am besten?

Synergien zwischen den Partnern

Lengow arbeitet mit seinen Partnern eng zusammen, um seinen Händlern und Marken die bestmögliche Erfahrung zu bieten – vor allem auch im grenzüberschreitenden E-Commerce.

Cdiscount ist langjähriger Lengow Partner. Dieser europäische Marktplatz gibt Händlern Zugang zum französischen, belgischen, italienischen und luxemburgischen E-Commerce-Markt. Die Anbindung an Cdiscount ist über Lengow stark vereinfacht, so dass der Verkauf direkt starten kann. Profitieren Sie von der gemeinsamen Expertise von Lengow und Cdiscount!

Target2Sell ist im App-Center in der Lengow Plattform verfügbar, so dass Händler und Marken direkt aus der Plattform heraus auch mit Target2Sell arbeiten können und somit ihren internationalen Kunden eine persönlichere Shopping-Erfahrung bieten können. Und JVWEB sorgt mit seiner Tochtermarke Seiso by JVWEB dafür, dass die eigenen Produkte auf Google auch im Ausland bestens gefunden werden. Erhalten Sie auf unserem Cross-Border-Stand ein kostenloses Audit ihrer Google Ads Kampagnen!

Medium-dmexco_18_007_141

DMEXCO – the place to be in Europe!

Wer in Europa Business im digitalen Bereich machen möchte, der kommt an Dmexco nicht vorbei! Jedes Jahr kommen weit über 40.000 Besucher zur Messe, fast die Hälfte davon sind internationale Besucher. Ihnen präsentierten sich letztes Jahr 1.000 Aussteller, 2019 wird sogar mit noch mehr gerechnet.

Nutzen Sie die diesjährige Dmexco, um in Halle 7 am Stand C-050 alles über Cross-Border-E-Commerce zu erfahren. Ein Meeting mit einem oder mehreren Partnern können Sie hier buchen.

Wir freuen uns, Sie auf der Dmexco zu treffen!

Picture: Dmexco

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.