Manor im Interview: “Unsere Partner profitieren von einer 98%igen Markenbekanntheit in der Schweiz”

4'

Dieses Jahr hat die größte Warenhauskette der Schweiz Manor ihren eigenen Online-Marktplatz gelauncht. Mit Lengow können Händler und Brands bereits direkt ihre Produkte auf dieser neuen Plattform verkaufen und somit noch mehr Schweizer Shopper erreichen. Wir haben deshalb einmal bei Yves Latrubesse, Marketplace Business Development Manager bei Manor, nachgefragt, was es denn mit dem neuen Marktplatz auf sich hat und wie dort Händler am besten ihre Produkte vertreiben können.

Manor ist die größte Warenhauskette der Schweiz. Jetzt seid Ihr auch mit einem Marktplatz online gestartet. Was hat Euch dazu veranlasst, diesen Schritt zu machen?

Unser Onlineshop «Manor.ch» steht nun auch externen Partnern offen. Damit schaffen wir einen bedeutenden Schritt in Richtung Omnichannel Geschäftsmodell. Die Industrie ist im Wandel und Manor will eine führende Rolle im Schweizer Detailhandel spielen. Das Hauptaugenmerk von Manor liegt daher stark auf unseren digitalen Aktivitäten. Verschiedene Projekte wurden initiiert um unsere Online-Performance bis 2024 zu verfünffachen, der Launch eines Marktplatzes ist damit der erste Meilenstein der digitalen Transformation. Bis Ende 2021 sollen 100 ausgewählte Partner mit mind. 200.000 Artikeln aus Hauptkategorien wie Mode, Haushalt und Beauty die Produktvielfalt auf manor.ch verdoppeln.

Mit dem neuen Online-Marktplatz profitiert unsere Kundschaft von einer größeren Produktauswahl, Sortimentstiefe und Warenverfügbarkeit. Im Klartext heisst das, dass der Shop attraktiver wird. Ebenso ermöglichen wir sowohl Handelsunternehmen wie etablierten und aufkommenden Marken einen vertieften respektive neuen Zugang zum attraktiven Schweizer Retailmarkt. Durch die Zusammenarbeit mit neuen Marken und Händlern bieten wir unseren Kunden einerseits neue Produktkategorien wie Möbel oder Bücher, andererseits erreichen unsere Händler so eine große Offline- und Online-Sichtbarkeit ihres Sortiments. Auf einen Schlag profitieren Partner von einer 98%igen Markenbekanntheit und erreichen 1.4 Millionen Manor Loyalitätskarten-Inhaber, welche fast 20% der Schweiz abdecken.

Auch weitere Omnichannel Funktionen will Manor laufend komplettieren. «Instore Ordering» (Bestellung in einer der 59 Filialen mithilfe aufgestellter Terminals oder Tablets) bietet Manor bereits seit Beginn weg an, die Warenrückgabe (Click&Collect) von Marktplatz-Produkten in der Filiale wird ab Ende des Jahres möglich sein.

Welche Händler oder Marken können bei Manor auf dem Marktplatz verkaufen? Müssen dabei bestimmte Anforderungen beachtet werden?

Wir bieten unseren bestehenden Lieferanten die Möglichkeit zusätzlich zum Großhandels Modell durch das Marktplatzmodell sein vollständiges Sortiment bei Manor zu listen und damit mehr Sichtbarkeit zu gewinnen.

Aber auch neue Marken können unserem Marktplatz beitreten, um eine noch breitere Kundenbasis zu bedienen. Unser Marketplace-Team wählt jeden Partner aufgrund der Einhaltung der Werte der Manor Gruppe und auch unter Berücksichtigung von seinem bestehenden Produktangebot aus. Sind die nachfolgend genannten Anforderungen erfüllt, ist dies bereits eine gute Basis für eine Zusammenarbeit.

  • Selbständige Verwaltung von Bestandsaktualisierungen sowie Angebots- und Produktdaten
  • Management der Logistik hinsichtlich Sendungen und Retouren
  • Reaktionsschneller und mehrsprachiger Kundendienst
  • Produktinformationen verfügbar (zumindest) in Deutsch und Französisch
  • Bei Partnern die von ausserhalb der Schweiz liefern: Verantwortung für die Zollabfertigung (DDP)

Aktuell fokussieren wir uns in einem ersten Schritt auf Kategorien im Bereich Fashion, Home & Living, gefolgt von Beauty, Multimedia, Spielzeug und Sport in einem zweiten Schritt. Bis Ende des Jahres sollten wir aber jede Kategorie für den Marktplatz eröffnet haben.

Ein Händler, der online in der Schweiz verkaufen möchte, sollte also auf Manor setzen. Gibt es auch Pläne, den Marktplatz zu internationalisieren? Sprich können auch Shopper aus dem Ausland dort bestellen? Oder sind weitere Manor-Marktplätze in anderen Ländern geplant?

Es ist nicht geplant, unseren Online-Marktplatz auf neue Märkte auszudehnen. Unsere Kunden sind ausschließlich in der Schweiz und Lichtenstein ansässig.

Was sollten Händler in der Schweiz beachten? Gibt es Besonderheiten im schweizerischen E-Commerce? Habt Ihr Tipps für ausländische Händler, die online in der Schweiz verkaufen möchten?

Da die Schweiz nicht Teil der EU ist, müssen beim Import von Produkten in die Schweiz und auch beim Export einer Retoure aus der Schweiz Zölle bezahlt werden. Logistik und Zollmanagement ist ein großes Thema für einen Händler, der auf Schweizer Marktplätzen agieren möchte. Doch unser Marketplace-Team kann auch hier Support leisten. Wir arbeiten bereits mit Unternehmen zusammen, die eine schnelle Lieferung, das Verzollungs- und das Retourenmanagement zu einem attraktiven Preis gewährleisten können.

Dadurch, dass sich unser Marktplatz erst im Aufbau befindet, profitieren neue Händler von einer grossen Reichweite (>50 Mio. Besucher/Jahr), da unsere Plattform in bestimmten Kategorien noch fast konkurrenzfrei ist. Zudem ist die Schweiz als profitabler Markt bekannt – Fakten wie hohe Preisflexibilität, hohe Kaufkraft, attraktive Warenkorbwerte, tiefe Retourenquoten können da durchaus locken.

Vielen Dank für das Gespräch!

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.