Neue Studie „Die Marktplatzwelt 2022“ ist online

4'

Über 200 B2C-Online-Marktplätze im deutschsprachigen Raum; wer soll da noch den Überblick behalten? Unsere Partner ecom consulting und gominga haben die Neuauflage Ihrer Studie “Die Marktplatzwelt 2022” veröffentlicht, welche mit vielen Informationen zu Trends und Treibern des Marktplatz-Booms, zahlreichen Infografiken und Expertenbeiträgen Klarheit verschafft.

Die Studie liefert in ihrer zweiten Ausgabe nicht nur detaillierte Analysen der aktuellen Marktplatz-Landschaft, sondern auch sehr offene Praxisberichte namhafter Hersteller und Dienstleister zu Wachstumschancen und Hürden im Marktplatzgeschäft.

Der Überblick

Innerhalb von nur zwei Jahren ist die Zahl der aktiven Marktplatz-Player im deutschsprachigen Raum im B2C-Bereich um 40 Prozent auf 214 gestiegen. Verglichen mit 2015 hat sich die Zahl in etwa verdreifacht. Das haben unsere Partner ecom consulting und gominga, für die zweite Ausgabe ihres Kompendiums “DIE MARKTPLATZWELT 2022 – Online-Marktplätze und ihre Erfolgsfaktoren” ausgezählt.

 

Studie: Die Marktplatzwelt 2022

Aktuellste Trends und Treiber im Marktplatzgeschäft Was hat sich in d…

Mehr erfahren

Ein genauer Blick auf die Zahlen zeigt: Allein in der Consumer-Welt, die alle Formate ohne B2B umfasst, wurden in den vergangenen zwei Jahren rund 100 zusätzliche Online-Marktplätze von neuen und etablierten (Handels-)Anbietern gestartet.

Im gleichen Zeitraum sind rund 30 Marktplätze wieder vom Markt verschwunden, darunter große Namen wie Rewe oder Rakuten, aber auch diverse Nischenplayer und Start-ups.

Die Gründe dafür sind vielfältig: In zahlreichen Fällen wurden Unternehmen übernommen, fusioniert oder umbenannt (Kleiderkreisel / Vinted, Uvinum / drinks & Co. etc.). In anderen wurde das Marktplatzmodell wieder verworfen (Rewe) oder der Rückzug aus der DACH-Region beschlossen (Rakuten).

Jede Nische hat ihren Marktplatz

Unterteilt man die Online-Marktplätze nach Kategorien, so zählten die Studienautoren über 200 Online-Marktplätze, die dem B2C-Bereich zuzuordnen sind, In Sachen Sortimentsgestaltung folgt rund ein Fünftel der B2C-Marktplätze der Amazon-Strategie und positioniert sich als Vollsortimenter und ein knappes weiteres Fünftel (17%) sind Multicategory-Anbieter.

Die große Mehrheit jedoch sucht ihr Heil in der Spezialisierung auf eine Kategorie oder Warengruppe. “Für nahezu jede Branche und jede Nische finden sich inzwischen zahlreiche mehr oder minder starke Wettbewerber”, resümiert Studien-Co-Autor Christian Driehaus von gominga. “Doch Hunderte B2C-Marktplätze in Deutschland und Europa machen es Newcomern nicht leicht, Marktanteile zu ergattern, und auch die Marktplatz-Seller stehen beim Management der unterschiedlichen Kanäle vor immer größeren Herausforderungen.”

Die Entwicklung der B2B-Marktplätze wird in der vorliegenden Studie bewusst nur am Rande gestreift, von den Studienautoren allerdings als “the next big thing” gesehen. “Innerhalb Europas gibt es im B2B-Segment bereits über 300 Online-Marktplätze”, konstatiert Studien-Co-Autor Ralph Hübner von ecom consulting. “Bis 2025 wird die Zahl auf deutlich über 1.000 B2B-Marktplätze explodieren – das ist nicht nur die Prognose der Experten, auch die großen Investoren setzen darauf.”   

Die enorme Anzahl an Marktplätzen, die ständigen Neugründungen und die permanente Ausdifferenzierung der Marktplatzangebote sind auch ein idealer Nährboden für Start-ups und agile Unternehmen. Zwar verwies schon die erste Ausgabe der Marktplatz-Studie von ecom consulting und gominga auf die vielen Unternehmen, die sich auf Marktplatzdienste wie Software-Schnittstellen, Content-Verwaltung, Logistik oder After-Sales-Services spezialisieren. Doch verglichen mit der Power, die diese Technologie- und Dienstleisterbranche heute hat, war es damals noch ein zartes Pflänzchen. Innerhalb der vergangenen Jahre schuf diese Marktplatz-Zulieferbranche Zehntausende von Arbeitsplätzen, macht Milliardenumsätze, zieht Milliarden-Investments an und ist dadurch zum eigenen Flywheel des Marktplatz-Ökosystems geworden. Deshalb widmet die neue “MARKTPLATZWELT” diesem “Marketplace Ecosystem“ nun ein eigenes Kapitel und bildet dieses Business Enabler Universe auch grafisch ab. 

Neu ist auch ein umfassender Praxisteil, in dem namhafte Experten und Markenhersteller wie Kärcher, Samsung und WMF sehr transparent ihre Wachstumsstrategien und Learnings im Marktplatz-Business beschreiben. “Wir wurden nach unserer ersten Studie so oft gefragt, wie man die skizzierten Herausforderungen denn nun löst”, sagt Co-Autor Ralph Hübner. “Deswegen haben wir die MARKTPLATZWELT dieses Mal um viele praktische Tipps und Hinweise erweitert.” Auch einen Ausblick in die (nähere) Zukunft wagen die Herausgeber. Den Prognosen zufolge werden Live-Shopping und andere Entertainment-Faktoren deutlich zunehmen, Payment-Provider entwickeln sich zu Shopping-Portalen und die B2B-Marktplatzwelt explodiert. Schon heute sei außerdem zu erkennen, dass das Thema Second Hand bei den allermeisten Marktplätzen zum Standard wird. Allerdings erwarten die Marktplatz-Experten in den kommenden zwei Jahren auch eine spürbare Konsolidierung auf dem Markt.

Die neue Ausgabe der MARKTPLATZWELT 2022 – Online-Markplätze und ihre Erfolgsfaktoren”, powered by den Top-Partnern Arvato Supply Chain Solutions und Lengow, steht ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Demande de contact DE

Tom Reichelt

Field Marketing Manager - D/A/CH

Ihre E-Commerce-Bibliothek

Machen Sie das Beste aus Social Commerce

Mehr erfahren

Wie L ORÉAL LUXE seinen Umsatz bei Google Shopping um 80% steigern konnte

Mehr erfahren

Brands und Produkte auf Amazon in der Kategorie Garten

Mehr erfahren

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem Absenden dieses Formulars ermächtigen Sie Lengow, Ihre Daten zum Versand von Newslettern zu verwenden. Sie haben das Recht, auf diese Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen und zu löschen, ihrer Verarbeitung zu widersprechen, sie einzuschränken, sie tragbar zu machen und die Richtlinien für ihr Schicksal im Falle des Todes festzulegen. Sie können diese Rechte jederzeit ausüben, indem Sie an dpo@lengow.com schreiben.

newsletter-image