Reagieren Sie auf aktuelle Entwicklungen: Passen Sie Ihren Produktkatalog mit Lengow den Umständen an

4'

Als Händler ist Ihre Tätigkeit nicht alleine auf den Verkauf Ihrer Produkte beschränkt. Man muss ständig auf der Hut sein, um auf die sich ändernde Nachfrage und Marktbedingungen zu reagieren. Lassen Sie uns gemeinsam entdecken, wie Lengow Ihnen dabei hilft, Ihr Angebot schnell und zum richtigen Zeitpunkt anzupassen.

Dem neuesten Markttrend folgen, gesellschaftliche Veränderungen antizipieren, auf ein plötzliches Ereignis reagieren, usw. – all dies sind Herausforderungen, denen Sie sich täglich stellen müssen, um die Langlebigkeit Ihres Unternehmens zu gewährleisten. Um so reaktiv wie möglich zu sein und Ihre Online-Performance aufrechtzuerhalten, finden Sie hier raus, wie Lengow Ihnen unter bestimmten Umständen hilft, entsprechend zu handeln.

1/ Mode-Effekte

Die Auswirkungen von Mode-Momenten sind zwar nicht neu, aber sie haben sich mit der Einführung des Internets noch verstärkt: Alles bewegt sich schneller, ebenso der Produktlebenszyklus. Um in diesen Zeiten im richtigen Augenblick handeln zu können, müssen Sie bereit sein, den Verkauf der betreffenden Produkte auf den richtigen Kanälen und an die richtige Zielgruppe zu fördern.

Nehmen wir das Beispiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Wenn bei diesem Sportereignis Land X gegen Land Y gewinnt, können Sie sicher sein, dass sich die Trikots der Siegermannschaft schneller verkaufen, indem Sie auf unserer Plattform ein personalisiertes Label „Trikot_Weltmeisterschaft_2022_X“ anlegen. Dann zielen Sie auf Käufer aus dem Land X ab, indem Sie per Klick neue Kanäle eröffnen, wie z.B. Retargeting-Plattformen, um Internetnutzer erneut anzusprechen, die bereits das Produktblatt eines Trikots aus dem Land X konsultiert haben, ohne ihre Bestellung abgeschlossen zu haben. Um diesen Zeitraum bestmöglich vorwegzunehmen, raten wir Ihnen auch, bestimmte internationale Marktplätze im Vorfeld einzurichten, um Ihr Angebot während dieses Höhepunktes zu forcieren.

Influencer erzeugen ebenfalls bestimmte Modeeffekte, indem sie partnerschaftlich für Marken in ihrer Community werben. Wenn ein Influencer in sozialen Netzwerken über Kopfhörer der Marke A spricht, denken Sie daran, ihre Aktivitäten im Auge zu behalten, um die Sichtbarkeit der von diesen Personen erwähnten Produkte der Marke zu erhöhen. Dazu gruppieren Sie die Produkte dieser Marke mit Hilfe unserer „Segment“-Funktion. Dies ermöglicht Ihnen, Segmente aus einem oder mehreren Feldern Ihres Quellkatalogs (in diesem Fall Ihre Marke A) zu erstellen. Sie parametrisieren also Ihr Segment, indem Sie die Produkte der Kategorie „Marke A“ und der Kategorie „Kopfhörer“ gruppieren und dann eine Regel erstellen, in der Sie den Verbrauchern eine Woche lang einen 10%ige Rabatt anbieten.

Segment_Lengow_Headphones

2/ Wetterbedingte Phänomene

Bei gutem oder schlechtem Wetter müssen Sie reaktiv sein, um Ihr Angebot an die Nachfrage anzupassen. Wenn schönes Wetter früher als erwartet eintritt oder die Temperaturen plötzlich ansteigen, werden Sie z.B. Ventilatoren, Sommerkleidung, Sonnenschutz, Gartenmöbel usw. in ihrem Produktkatalog hervorheben. In diesem Zusammenhang laden wir Sie ein, ein „Fan“-Segment zu erstellen, in dem die 10 Produkte gruppiert sind, die in den letzten 30 Tagen den größten Umsatz erzielt haben.

Segment_Lengow_Seasonal

Umgekehrt können Sie bei ungünstigen Wetterbedingungen zum Beispiel das Segment „Sonnenbrillen“ vorübergehend aus Ihrem Produktkatalog oder Ihrem Angebot einfach ausschließen.

3/ Bad Buzz

Einige Marken können auch einem „Bad Buzz“ ausgesetzt sein. Produktrückruf durch einen Hersteller, Marke inmitten eines Skandals usw. – diese Ereignisse kommen in der Regel plötzlich und erfordern schnelles Handeln ihrerseits, um die negativen Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu minimieren. Um diesem „Bad Buzz“ so schnell wie möglich entgegenzuwirken, erstellen Sie ein Segment, in dem Sie die betreffenden Produkte zusammenfassen, die Sie dann vorübergehend oder dauerhaft vom Verkauf ausschließen.

Immer mehr Marken befinden sich auch im Visier, weil Produkte nicht Gender spezifisch genug sind. Wenn auch Sie davon betroffen sind, laden wir Sie ein, Ihre Produkttitel und -beschreibungen mit unserer Funktion „Optimierungen“ zu aktualisieren. Wenn Sie beispielsweise in Ihrer Beschreibung „Mädchenspielzeug“ angegeben haben, können Sie diesen Wert automatisch durch „Jungen-/Mädchenspielzeug“ ersetzen.

Optimisations_Lengow_Toys

Wie auch immer der Kontext aussieht, Ihre Reaktionsfähigkeit ist der Schlüssel dazu, so wenig Verkäufe wie möglich zu verlieren. Um Sie in diesem Prozess zu unterstützen, bietet Lengow Ihnen Funktionalitäten, die Ihren Erfolg und Ihre Langlebigkeit in diesem sich ständig weiterentwickelnden Markt sichern.

Um mehr zu erfahren, besuchen Sie unser Help Center oder kontaktieren Sie unsere Teams:

Demande de contact DE

Bild: picjumbo.com

 

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.