Erweitern Sie Ihr Geschäft in China mit Tmall Global und JD Worldwide

3'

Am 16. Februar 2018 feiert China Neujahr und den Beginn des Jahres des Hundes – der perfekte Zeitpunkt also, um mehr über den von den BATX Unternehmen (Baidu, Alibaba, Tencent und Xiaomi) dominierten Markt zu erfahren.

illustration_focus_china

China, der größte E-Commerce-Markt der Welt, wird von den beiden Akteuren Alibaba und JD.com dominiert. Die Nachfrage nach ausländischen Produkten in China wächst unaufhörlich, deshalb setzen beide Plattformen auf Marken, die in China Expansions-Potential sehen. So wollen bis zum Jahr 2020 etwa die Hälfte aller Online-Käufer grenzüberschreitend einkaufen.  Um ausländischen Marken den Start in China zu erleichtern und ihren Konsumenten internationale Produkte anzubieten, haben Alibaba und JD.com eigene Plattformen entwickelt: Tmall Global und JD Worldwide.

Tmall Global

Tmall Global besitzt heute 25% der Marktanteile an Alibaba und ist mit 14.500 Marken aus 63 Ländern und 430 Millionen Kunden der Hauptakteur im chinesischen Onlinehandel.

Tmall Global hat sich mit dem britischen Unternehmen Royal Mail zusammengetan, um den Verkauf britischer Marken in China zu erleichtern. Mit dabei Marken wie die Cambridge Satchel Company und der UK-Wellness-Experte Linwoods, die hoffen mit dem chinesischen Markt Ihre Expansionspläne in Asien vorantreiben zu können. Auch die Kosmetikmarke Nuxe entschied sich für Tmall Global, um ihre Produkte auf dem Markt zu testen und sich den chinesischen Verbrauchern vorzustellen. Next Beauty half der Marke, am Markt Fuß zu fassen

Um auf Tmall Global erfolgreich zu verkaufen, rät Alibaba, einen „Tmall-Partner” heranzuziehen. Tmall-Partner sind zertifizierte Agenturen oder Dienstleister, die Einzelhändlern helfen, ihre Boutiquen entsprechend den Marktanforderungen einzurichten.

JD Worldwide

Die zweitgrößte Plattform auf dem Markt, JD Worldwide legt seinen Fokus ebenfalls auf ausländische Produkte. Immer mehr Marken folgen dabei dem Beispiel von Chanel, Dior, L’oreal und Marionnaud und integrieren Ihre Kataloge auf JD Worldwide um eine neue Zielgruppe zu erreichen. Um auch jungen Marken eine Plattform zu bieten, hat sich JD.com mit dem China Britain Business Council zusammengetan und eine “Best of UK” Aktion gestartet.  So finden auch aufstrebende Unternehmen Ihren Platz auf dem chinesischen Markt. Im ersten Monat der Aktion wurden Marken wie BarryM und Cowshed vorgestellt. JD.com zählt derzeit über 266 Millionen Nutzer auf seiner Plattform.

Wenn Sie Ihr internationales Geschäft in China steigern wollen, finden Sie in beiden Plattformen einen guten Partner. Wie hoch das Potential ist, zeigt der Umsatz beider Unternehmen während des Schlussverkaufes. JD.com machte innerhalb von 11 Tagen einen Umsatz von 19 Milliarden Dollar und Alibaba erzielte in 24 Stunden unglaubliche 25 Millionen Dollar Umsatz.  

Erfahren Sie noch mehr zum chinesischen Markt und laden Sie unseren kostenlosen Leitfaden herunter:

Laden Sie unseren China-Länderführer herunter!

author_avatar

Maud Leuenberger

Editorial Project Leader @lengow