Verizon Media: Käufer mit Native Advertising ansprechen

3'

Laut dem Bericht „Native Advertising in Europe to 2020“ von Enders Analysis dürften die Ausgaben für native Werbung in Frankreich um 167 %, in Großbritannien um 144 % und in Deutschland um 240 % bis 2020 steigen. Marken werden mit diesem Werbeformat immer vertrauter und wenden sich an spezialisierte Akteure in diesem Bereich, wie Verizon Media, eines der weltweit führenden digitalen und mobilen Unternehmen.

Was ist Native Advertising?

Native Werbung (Native Advertising) ist ein Werbeformat, das Inhalte anbietet, die so gestaltet sind, dass sie sich in das Umfeld von redaktionellen Artikeln einer Online- oder Offline-Publikation einfügen. Für 4 von 5 Verbrauchern gilt diese Art der Werbung als Form des Inhalts und ergänzt perfekt die traditionelle digitale Werbung, indem sie den Usern eine andere, mehr an Inhalten orientierte Form der Botschaft bietet.

Eine Studie des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (DZV) ergab 2018, dass 80 % der Deutschen Native Ads positiv bewerten. Diese Werbeform gilt als verständlich, informativ, glaubwürdig und überzeugend. Damit die Verbraucher sich aber nicht in die Irre geführt fühlen, braucht es einer klaren Kennzeichnung des Inhalts als Werbung.

Verizon Media Study_DE

Verizon Media, erreichen Sie mehr als 900 Millionen Verbraucher

Verizon Media (ehemals Oath) ist auf native Werbung spezialisiert und ermöglicht es Marken, ein breites Publikum von Käufern zu verschiedenen Zeiten während dem Surfen auf der ganzen Welt (USA, Europa, etc.) zu erreichen. In Form eines Feed-Bildes oder -Videos stehen die nativen Anzeigen von Verizon Media im Mittelpunkt der redaktionellen Websites der Plattform (Yahoo, AOL, TechCrunch, HuffPost, etc.) und ihrer Partnerverlage (Upday für Samsung, Microsoft News, etc.).

Verizon Media_DE

Dazu stellt die Plattform den Werbetreibenden mehrere Premium-Formate zur Verfügung, je nach ihren Zielen: Entdeckung, Interaktion oder sogar Transaktion wie Dynamic Product Ads. Dieses letzte Format ermöglicht es Marken, ihre Produkte sichtbar zu machen.

Dynamic Product Ads

Dynamische Produktanzeigen wurden entwickelt, um Benutzer dazu zu bringen, Ihre Produkte zu kaufen, indem sie ihnen Werbeinhalte anbieten, die auf ihrer Kauferfahrung basieren. Aus Ihrem Produktkatalog können Sie automatisch Anzeigen generieren, die dann auf mobilen, Desktop- und In-App-Versionen des Werbenetzwerks von Verizon Media angezeigt werden.

Um diese Käufer zu erreichen, bietet Verizon Media Werbetreibenden zwei verschiedene Targeting-Optionen: DPA Retargeting und DPA Prospecting.

Capture d’écran 2019-12-11 à 10.05.28

Dynamic Product Ads Retargeting

Mit Retargeting-Anzeigen können Sie Ihre Produkte/Dienstleistungen automatisch in großem Umfang bewerben, indem Sie gezielte Anzeigen schalten, die auf dem Kaufverhalten der Verbraucher basieren.

Dieses dynamische Retargeting ermöglicht es daher, Verbraucher zu erreichen, die Ihre Website bereits besucht und bestimmte Seiten aufgerufen haben. Laut Verizon Media ist die Wahrscheinlichkeit, dass User, die DPA Retargeting ausgesetzt sind, einen Kauf tätigen neunmal höher als bei traditionellen Anzeigen.

Dynamic Product Ads Prospecting

Prospecting Ads hingegen ermöglichen es Ihnen, neue Kunden durch die Verwendung von Benutzerdaten zu gewinnen, die innerhalb von Verizon Media verfügbar sind: Suchverlauf, E-Mail-Daten der Benutzer, Interaktionen mit verschiedenen Produktkategorien usw. Auf der Grundlage dieser Daten können Sie Ihr Angebot dann den Internetnutzern, die Ihre Produkte am ehesten kaufen, auf personalisierte Weise mitteilen. Diese Anzeigen haben eine 49 % höhere Klickrate (CTR) als herkömmliche Anzeigen.

Durch das Angebot einer vertrauenswürdigen Umgebung und innovativer Formate erhöht Verizon Media die Kaufabsicht um 16 %. Wenn Sie sich für native Werbung für E-Commerce interessieren, dann beachten Sie, dass dieses Werbeformat ab sofort auf unserer Plattform verfügbar ist! Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Teams.

Demande de contact DE

Quelle: Verizon Media

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.