Wie Netflix den Umsatz im Onlinehandel ankurbelt, vor allem auf Marktplätzen

5'

Jahr für Jahr bricht die Streaming-Plattform ihre Zuschauerrekorde, mit weltweit erfolgreichen Serien, die einem in Erinnerung bleiben, wie Das Damengambit, Bridgerton, Lupin oder Squid Game. Aber nicht nur die Sehdauer steigt mit dieser Begeisterung für Netflix-Serien, sondern auch der Verkauf von Merchandising-Artikeln! Die beliebtesten lösen auf Marktplätzen regelrechte Handels-Tsunamis aus und bieten interessante Möglichkeiten für Marken.

Wie erfolgreiche Netflix-Serien den Umsatz steigern

Der Netflix-Effekt auf die Verkaufszahlen wurde bereits vor einem Jahr unzweifelhaft deutlich, als Das Damengambit im Oktober 2020 veröffentlicht wurde, die Eventserie, die in die Welt des Schachs eintaucht. Ein sowohl kritischer als auch populärer Erfolg, der eine wahre Flutwelle in der Schachabteilung auslöste, deren Verkäufe um mehr als 125 % stiegen! So sehr, dass sich das Spiel einige Wochen später als unerwartetes Weihnachtsgeschenk durchsetzte und sogar die Tätigkeit des letzten handwerklichen Herstellers von Schachspielen in Frankreich wieder ankurbelte.

Ende 2020 und Anfang 2021 kam es erneut zu demselben Phänomen, als Bridgerton und Lupin herauskamen, zwei erfolgreiche Serien, die den Verkauf … von Korsetts und Büchern von Maurice Leblanc in die Höhe trieben! Dies ist sehr aufschlussreich für das kulturelle Echo, das Serien in unserer Gesellschaft hervorrufen können.

Obwohl sie bereits ein Jahrhundert alt sind, verkauften sich die Romane über die spannenden Abenteuer von Arsène Lupin plötzlich Zehntausende von Exemplaren auf Marktplätzen wie Amazon. Sie waren zeitweise die Nummer 1 der Buchverkäufe über E-Commerce-Websites in Europa. Aufgrund dieser Begeisterung beschloss der Verlag Hachette schließlich, die Einbände der Arsène-Lupin-Bücher neu aufzulegen, um sie an das in der Serie gesehene Muster anzupassen.

Wie lässt sich dieser wachsende Einfluss auf das Kaufverhalten erklären?

Mit fast 11 Millionen Abonnenten in Deutschland, über 210 Millionen weltweit und typischen Nutzern, die durchschnittlich mehrere Stunden pro Tag vor der Plattform verbringen, fällt Netflix bei der Zeit, die die Haushalte für Unterhaltungsaktivitäten aufwenden, immer stärker ins Gewicht. Das geht nun so weit, dass sich bei Verbrauchern auf der ganzen Welt und natürlich auch in Deutschland neue Konsumgewohnheiten etabliert haben.

Nicht zu vernachlässigen ist auch der Einfluss des speziellen Formats der Serien, das die Aufmerksamkeit der Zuschauer viel länger fesselt als ein Film, was dazu führt, dass die Zuschauer mehrere Abende hintereinander fast süchtig in eine Erzählwelt eintauchen und Impuls- und Gelegenheitskäufe begünstigen. Dies gilt umso mehr, als jedes neue Serienuniversum sich auf eine Vielzahl physischer Medien übertragen lässt, da die Charaktere, die man ins Herz schließt, durch verschiedene Produkte zum Leben erweckt werden können: Kleidung, Bücher, virtuelle Spiele …

Für die motiviertesten Fans ist der Kauf auf Marktplätzen außerdem eine Möglichkeit, die fiktive Welt, die sie lieben, durch den Kauf verwandter Inhalte zum Leben zu erwecken, aber auch in ihrem Umfeld dafür zu werben, indem sie Produkte rund um die Serie tragen oder benutzen.

Squid Game bestätigt die Wirkung der Streaming-Plattform

Neues Beispiel für diese direkte Verbindung zwischen den auf Netflix geschauten Serien und den Online- oder Ladenverkäufen: Squid Game, die erste koreanische Serie, der es gelang, sich in den Top 10 der Serien auf der Plattform zu etablieren. Diese löste eine besonders starke und unerwartete Begeisterung für Merchandising-Produkte, insbesondere Kostüme, aus.

So wurde das Squid Game-Kostüm wenige Tage nach seiner Veröffentlichung im September 2021 zum meistgesuchten Produkt auf Amazon in den USA. Da die Anziehungskraft der Serie den Wunsch nach einheitlichen Kostümen für Halloween Ende Oktober geweckt hatte.

Als weltweit größte E-Commerce-Website kann Amazon dank seines großen Netzwerks an Partnern (Hersteller, Händler) neue Artikel schnell auf den Markt bringen. So nutzte die Website das Fehlen dieser Merchandising-Artikel auf der Netflix-Website und in den physischen Geschäften, um seine Konkurrenten zu überholen. Andere Marktplätze wie eBay oder Etsy zogen nach und boten ebenfalls sehr schnell Artikel zur Serie an, damit sich die Fans rechtzeitig ein Kostüm kaufen konnten!

Auch der Verkauf von Vans Slip-On-Schuhen, die in Squid Game auftauchten, explodierte plötzlich um 7800%. Die Sneakers dieser Marke werden tatsächlich von den Darstellern des Netflix-Horrorspiels getragen und erleben seitdem einen deutlichen Aufschwung, nachdem diese Modelle seit Mitte der 2010er Jahre in Vergessenheit geraten waren.

Diese neue Episode des Phänomens zeigt außerdem, wie Amazon mehr und mehr zur Standardmaschine beim visuellen Suchen nach einem Produkt wird. Wenn Zuschauer in einem Netflix- oder anderen Programm etwas sehen, das ihr Interesse weckt, ist der erste Reflex, es auf diesem Marktplatz zu suchen. Dies unterstreicht folglich, wie wichtig es wird, die Sichtbarkeit auf den Ergebnisseiten durch das Amazon Product Ads-System zu erhöhen, um Produkte zu sponsern …

Netflix ist bemüht, aus dieser Begeisterung Kapital zu schlagen

Die andere Schlussfolgerung, die sich aufdrängt, ist, dass die Plattform Netflix Schwierigkeiten hat, von den Verkäufen zu profitieren, die durch ihre eigenen Serien generiert werden. Sicherlich beeinflusst der Streaming-Gigant heutzutage die Kaufentscheidungen, indem er zum Trendsetter wird. Aber es sind die beliebtesten und reaktionsschnellsten Marktplätze, die vom induzierten Social Commerce profitieren!

Dennoch hatte Netflix für Juni 2021 den Start seiner neuen Website angekündigt, die sich auf den Verkauf von Waren aus seinen Filmen und Serien konzentriert: Netflix.shop. Mit dem Ziel, einen Teil der Bestellungen aus seinen Originalproduktionen abzugreifen. Die Website wurde jedoch noch nicht direkt in die Streaming-App integriert und verzeichnet derzeit noch wenige Besucher. Es ist nun mal sehr schwierig, die Gewohnheit des Suchens von Produkten auf großen Marktplätzen zu umgehen. Das mag das erklären…

Trotzdem hat Netflix noch nicht das letzte Wort gesprochen. Die Merchandising-Website ist noch keine sechs Monate alt und nur in wenigen Ländern vertreten. Die Dinge können sich noch entwickeln.

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.

Ihre E-Commerce-Bibliothek

Studie: Wie sich Händler gegen Konkurrenz aus Asien wappnen können

Mehr erfahren

Verkaufen Sie auf bol.com

Mehr erfahren

Erfolgreiche Internationalisierung durch Online-Marktplätze

Mehr erfahren

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem Absenden dieses Formulars ermächtigen Sie Lengow, Ihre Daten zum Versand von Newslettern zu verwenden. Sie haben das Recht, auf diese Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen und zu löschen, ihrer Verarbeitung zu widersprechen, sie einzuschränken, sie tragbar zu machen und die Richtlinien für ihr Schicksal im Falle des Todes festzulegen. Sie können diese Rechte jederzeit ausüben, indem Sie an dpo@lengow.com schreiben.

newsletter-image