Google Marketing Platform: Funktionalitäten für Online-Händler

6'

Im Juni 2018 startete Google seine einheitliche Werbe- und Analyseplattform mit dem Namen Google Marketing Platform. Als unverzichtbares Tool zentralisiert es 7 nützliche Google-Dienste, um Werbetreibende bei der Optimierung ihrer Online-Konversion zu unterstützen. Insbesondere führt es die Doppelklick-Suche und DBM zusammen, die jetzt Search Ads 360 (SA 360) und Display & Video 360 (DV 360) heißen. Im Folgenden erörtern wir die konkreten Funktionalitäten dieser Schnittstelle sowie die Vor- und Nachteile für Händler.

Vorstellung der Dienste der Google Marketing Platform

google marketing platform

Als Werbetreibender können Sie mit der Google Marketing Platform Ihre digitalen Kampagnen planen, messen, analysieren und optimieren:

  • Google Optimize ermöglicht Ihnen die Durchführung von Tests zur Optimierung der Navigation der Internetnutzer auf Ihrer Website.
  • Google Tag Manager hilft Ihnen, das Verhalten der Besucher Ihrer Websites und Kampagnen zu verfolgen.
  • Sie können diese Daten über Google Analytics abrufen und relevante Analysen über Ihre Interessenten und Kunden ableiten. 
  • Sobald Sie Ihre Websites optimiert haben, können Sie programmatische und Suchkampagnen starten, um Ihre Angebote über Google Display und Video– und Google Search-Anzeigen zu bewerben.
  • Google Survey ermöglicht es Ihnen, Meinungen und Einblicke zu erhalten, um Ihre Zielgruppe und Ihren Markt zu verstehen.
  • Verwenden Sie schließlich das Google Data Studio (das auf der Grundlage von Google Analytics-Daten entwickelt wurde), um Ihre Daten mit Dashboards und Berichten auszutauschen und so bessere Marketing- und Vertriebsentscheidungen für Ihr Unternehmen zu treffen.

Effiziente Datenzentralisierung …

Durch die Zentralisierung all dieser Tools bietet die Google Marketing Platform Werbetreibenden den Vorteil, dass sie dank der Automatisierung von Prozessen Zeit bei der Verwaltung ihrer Kampagnen sparen. Außerdem können sie ihre Ergebnisse in Echtzeit analysieren und so ihre Marketingstrategie und Rentabilität reaktiver optimieren. Am wichtigsten ist, dass die Plattform ein großartiges Datenzentrum für alle ihre internen Teams ist. Durch die Zentralisierung all ihrer Marketingaktionen mit Multi-Channel-Publikumsverwaltung ermöglicht es die Google Marketing Platform, eine außerordentliche Menge an Daten über Internetnutzer in Echtzeit abzufragen.

Der Kosmetikriese L’Oréal und der Sportartikelhersteller Adidas profitieren beispielsweise direkt von der Plattform:

In einer einzigartigen Umgebung wie die der Google Marketing Platform sind Sie in der Lage, die Informationen und Erkenntnisse Ihres Publikums zu sehen [….] Wir wissen, wann eine Person eher eine Botschaft über die Marke als über ein Produkt erhalten sollte – wann sie über einen Kauf nachdenkt oder wann sie tatsächlich zum Kauf bereit ist.

Chris Murphy

Head of Digital Experience Adidas

… die ihren Preis hat

Die verschiedenen Tools der Google Marketing Platform sind fast alle einzeln in kostenlosen Versionen erhältlich. Dies ist einer der Unterschiede zur einheitlichen Plattform, die einen gewissen finanziellen Aufwand erfordert. Sie richtet sich vielmehr an Großkunden mit konsequenten Budgets, die nach automatisierten Aufgaben suchen, um den Zeitaufwand zu reduzieren, oder die Funktionalitäten benötigen, die es in der kostenlosen Version nicht gibt: zum Beispiel die Erstellung von automatischen Kampagnen mit einem Produktfeed.

Fokus auf automatische Kampagnen mit Google Display und Video 360 und Google Search-Anzeigen 360

GOOGLE SEARCH ADS 360

Google Search Ads 360 ermöglicht es Werbetreibenden, große SEA-Werbekampagnen auf mehreren Suchmaschinen gleichzeitig zu verwalten (Google, Bing, Yahoo, Baidu etc.). Sie ermöglicht es ihnen, ihre Produkte über eine Vielzahl von Kanälen zu bewerben – alles über eine einzige, intuitive Schnittstelle.

Es stehen verschiedene Arten von Kampagnen zur Verfügung, darunter manuelle, Inventar- und Shopping-Kampagnen. Die beiden letzteren basieren auf Daten aus einem Produktfeed.

  • Inventar-Kampagnen

Die Inventar-Kampagnen sind SEA-Kampagnen, haben aber die Besonderheit, dass sie automatisch aktualisiert werden, sobald sich die Bestände im Produktfeed ändern.

  • Shopping-Kampagnen

Bei Shopping-Kampagnen werden Shopping Ads aus Produkt-Feed-Daten generiert.

Bitte beachten Sie: Um Shopping-Kampagnen erstellen und verwalten zu können, muss ein Merchant Center-Konto mit Search Ads 360 und Google Ads verknüpft sein.

GOOGLE DISPLAY & VIDEO 360

Display & Video 360 (ehemals DoubleClick Bid Manager) ist ein umfassendes, zentralisiertes Tool zur Planung und Verwaltung der Bereitstellung programmatischer und dynamischer Online-Handelskampagnen, die über das riesige Google Ad Manager-Netzwerk angezeigt werden. Es umfasst viele Funktionen, von der Medienplanung und kreativen Entwicklung bis hin zur Leistungsmessung und -optimierung.

Durch die Integration mit der Google Marketing Platform-Suite kann es mit SearchAds 360 kommunizieren und Werbetreibenden die Möglichkeit geben, dynamische Anzeigen zu generieren.

Beispielsweise ist es möglich, Display-Remarketing-Kampagnen in Google Display & Video 360 unter Verwendung der Remarketing-Publikumslisten von Google Search Ads 360 zu erstellen. Die Daten der angezeigten Produkte (Bild, Titel etc.) stammen aus dem Produktfeed des Inserenten, dessen Integration und Verwaltung mit einem Feed-Manager wie Lengow erleichtert werden kann.

Verwendung von Google Display & Video 360 und Google Search Ads 360 mit Lengow

Durch die Kombination von Google Search Ads 360 und Google Display & Video 360 mit Lengow können Sie das Beste aus Ihren dynamischen Anzeigen herausholen, wertvolle Zeit sparen und Ihren ROI verbessern.

Google Search Ads 360 und Google Display & Video 360 stützen sich auf Daten aus Ihren Produktfeeds, um dynamische Anzeigen zu generieren, die sich mit den Aktualisierungen Ihres Katalogs weiterentwickeln. Kurz gesagt, sobald Sie Ihre Bestandsdaten ändern, werden die von der Google Marketing Platform generierten Kampagnen selbst aktualisiert.

Lengow ermöglicht es Ihnen, Ihre Produktfeeds im Voraus an die Google Marketing Platform, über das Google Merchant Center oder direkt an Suchanzeigen zu senden und dabei sicherzustellen, dass sie die Besonderheiten der verschiedenen Suchmaschinen oder Publisher-Netzwerke berücksichtigen, in denen Ihre Anzeigen geschaltet werden.

Die Übereinstimmung zwischen Ihrem Katalog und den Anforderungen der Google Marketing Platform wird durch den Kategorieabgleich sichergestellt. Sie können auch Regeln erstellen, um Ihre Verteilung zu optimieren. Entscheiden Sie sich beispielsweise dafür, für diese dynamischen Anzeigen nur einen Produkttyp zu senden.

Beachten Sie, dass die Google Marketing Platform es Ihnen nicht erlaubt, Ihre Produktfeed-Daten zu bearbeiten. Dazu müssen Sie über das Merchant Center oder über Ihren Produkt-Feed-Manager gehen, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Produktdaten zu optimieren und zu segmentieren.

Hauptbild: Unsplash

Bild: Google

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.