Lengow kompatibel mit „Prime durch Verkäufer“ von Amazon

3'

Um es unseren Händlern noch einfacher zu machen, ihren Produktkatalog auf Amazon zu verwalten, ist Lengow jetzt mit zwei Programmen kompatibel, die der Marktplatz anbietet: „Prime durch Verkäufer“ und der Mehrwertsteuer-Berechnungsservice. Sie sind direkt innerhalb unserer Plattform über unsere APIs verfügbar. Schauen wir uns nun Amazons Versandprogramm, „Prime durch Verkäufer“, genauer an.

Was ist „Prime durch Verkäufer“?

„Prime durch Verkäufer“ (auch Seller Fulfilled Prime) ermöglicht es Händlern auf Amazon, den Versand und die Rückgabe ihrer Produkte direkt von ihrem Lager aus zu verwalten, gleichzeitig aber den Kundenservice des Marktplatzes zu nutzen. Händler behalten Ihre eigenen Versandabläufe bei. Dieser Prime-Service ist Kunden vorbehalten, die ein Prime-Abo bei Amazon haben, und bietet Verkäufern mehrere Vorteile.

Zunächst einmal können sie mit dem Prime-Logo auf ihren Produktseiten Sichtbarkeit im Markt erlangen. Mit dieser „Auszeichnung“ haben Artikel außerdem eine bessere Chance, die „Buy Box“ zu gewinnen. Auch dank der schnellen Lieferung, die durch diesen Service garantiert wird, gehen die Bestellungen in die Höhe.

Um dieses Einkaufserlebnis zu ermöglichen, bietet Amazon den Händlern Transportlösungen an, die es ihnen ermöglichen, die Premium-Serviceanforderungen des Marktes zu erfüllen. Um dieses Programm zu abonnieren, müssen sich Händler jedoch tadellos verhalten, um ihren Verpflichtungen nachzukommen.

Wie verwalten Sie Sendungen mit „Prime durch Verkäufer“?

Bisher mussten Händler beim Versand eines Produkts Versandetiketten von ihrem Spediteur erhalten. Ab dem 20. Januar 2020 müssen die Verkäufer diese Labels direkt über ihr Konto in der Verkäuferzentrale beziehen.

Um Händler bei diesem Übergang zu unterstützen, haben unsere Teams die API von Amazon in das Lengow System integriert. Auf diese Weise erfolgt die Etikettenanforderung direkt aus der Lengow-Befehls-API heraus.

Mit Hilfe unserer API können Sie nun die folgenden Aktionen durchführen:

  • die bei einer Bestellung verfügbaren Liefermethoden und -details kennen: Spediteur, Preis, Zeit, etc.
  • die Informationen über das Paket und den ausgewählten Spediteur zurücksenden und dann den Lieferschein entsprechend der gewählten Liefermethode kaufen.

Hinweis: Diese Aktionen können zum Beispiel in Ihre ERPs integriert werden.

Amazon sendet dann das Versandetikett als URL im druckertauglichen ZPL (Zebra Programming Language)-Format. Ihre Bestellungen werden automatisch in den Status “Versandt” auf dem Marktplatz wechseln, sobald Amazon Ihre Etikettenkauf-Aktion erhält.

Wenn die API-Entwicklungen auf Ihrer Seite abgeschlossen sind, wird der Prozess vollständig automatisiert.

Wollen Sie Ihre Produkte auf Amazon verkaufen? Dann kontaktieren Sie einfach unsere Teams:

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.