Die häufigsten Fehlercodes auf Amazon und wie sie behoben werden (1/2)

5'

Immer mehr Verkäufer nutzen Amazon, um die Sichtbarkeit des eigenen Produktkatalogs im Internet zu erhöhen. Onlinehändler müssen sich einwandfrei verhalten, um eine gute Verkaufsposition auf der Plattform halten zu können. Dies spiegelt sich u.a. in der Qualität des an Amazon gesendeten Produktdatenfeeds wider. Damit wird das Risiko an Fehlercodes, die die finale Veröffentlichung Ihrer Produkte auf dem Marktplatz verhindern, reduziert.

image_amazon_2

Als Händler auf Amazon müssen Sie in erster Linie alle vom Marktplatz geforderten Pflichtdaten angeben, um die Anzahl der Fehler in Ihrem Produktkatalog so weit wie möglich zu begrenzen und dabei die für bestimmte Attribute erwarteten gültigen Werte einzuhalten. Beachten Sie dabei, dass eine falsche Konfiguration Ihres Produktkatalogs dazu führen kann, dass Sie eine bestimmte Anzahl von Fehlercodes erhalten, die die Anzeige Ihrer Produkte auf Amazon verhindern. Im Folgenden wird erklärt, was die Fehlercodes 8541/8542, 5000, 90057, 8560 sowie 99010 bedeuten und welche Maßnahmen innerhalb von Lengow und/oder von Amazon Seller Central getroffen werden müssen, um diese Fehler zu beheben.

Fehlercode 8541/8542: Ihre Produkt-ID steht im Konflikt zu Amazons ASIN

Wenn Sie den Fehlercode 8541 oder 8542 erhalten, bedeutet dies, dass beim Feldabgleich ein Problem aufgetreten ist. Dies geschieht insbesondere dann, wenn der EAN-Code (European Article Number) Ihres Produkts bereits bei Amazon vorhanden ist, die anderen Informationen in Ihrem Katalog (wie Titel, Marke, Farbe, etc.) aber nicht mit den bereits vom Marktplatz erfassten Daten übereinstimmen.

Amazon erkennt dann nicht die Übereinstimmung der übermittelten Produkte und kann daher keine interne Kennung namens ASIN (Amazon Standard Identification Number) für Ihr Produkt angeben. Zur Erinnerung: Jedes bei Amazon erstellte Produkt hat seine eigene ASIN, damit der Marktplatz mehrere Onlinehändler unter demselben Produktblatt zusammenfassen kann.

Hinweis: Dieser Fehler kann mit der Wiederverwendung von UPCs oder EANs durch Hersteller zusammenhängen.

Um diesen Fehler zu beheben, müssen Sie überprüfen, ob die von Amazon vorgeschlagene ASIN zu Ihrem Produkt passt.*

Wenn die von Amazon vorgeschlagene ASIN zu Ihrem Produkt passt, aber der Fehler weiterhin auftaucht, dann haben Sie zwei Möglichkeiten, den Fehler zu beheben: Entweder Sie schauen sich die Informationen auf dem Marktplatz genauer an und ändern die für Amazon problematischen Werte (z.B. mit dem automatischen Regel-Tool von Lengow) oder Sie erzwingen die Veröffentlichung, indem Sie die von Amazon angegebene ASIN mitteilen. Wenn die ASIN von Amazon nicht zu Ihrem Produkt passt, empfehlen wir Ihnen, sich direkt an den Support zu wenden.

*Indem Sie prüfen, ob die von Amazon bereitgestellten Informationen zu Ihrem Produkt passen, oder indem Sie das Produkt direkt auf dem Marktplatz einsehen, indem Sie die ASIN in Ihrem Browser eingeben.

Fehlercode 5000: Das Format des Produktdatenfeeds ist nicht korrekt

Wenn der Fehlerbericht 5000 auftritt, bedeutet dies, dass das XML-Dokument im falschen Format oder ganz ungültig ist. Im zweiten Fall müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Dokument keine ungültigen Werte enthält oder dass es keine SKU (Stock Keeping Unit, Artikelnummer) im gleichen Produktdatenfeed dupliziert hat.

Hinweis: Jedes Produkt muss seine eigene SKU haben.

Um solche Fehler zu vermeiden, nehmen Sie sich die Zeit, die nötigen Informationen während des auf unserer Lengow Plattform verfügbaren Vorschaumodus zu überprüfen, bevor Sie Ihren Produktfeed an Amazon senden.

Fehlercode 90057: Die Werte Ihres Feeds sind ungültig

Der Fehler 90057 bedeutet, dass in einem der Felder Ihrer XML-Datei ungültige Werte vorhanden sind. Um diesen Fehler zu beheben, ordnen Sie Ihre Felder den gültigen Werten zu, die von Amazon während des Feldabgleichs akzeptiert wurden, und verwenden Sie dabei die Attributdefinitionen, die unter den Abgleichattributen verfügbar sind.

Fehlercode 8560: Ein Pflichtfeld fehlt

Der Fehler 8560 bedeutet, dass mindestens eine obligatorische Information zu Ihrem Produkt fehlt, was Amazon daran hindert, es in seinen Marktplatz aufzunehmen. Damit Ihr Produkt bei Amazon verkauft werden kann, müssen Sie den fehlenden Wert in Ihrem Amazon-Feed eingeben. Dies kann ein EAN-Code, die Marke oder die Art des Produkts sein.

EAN-Codes werden von Amazon verwendet, um Produkte eindeutig zu erkennen. Sie sind für die Veröffentlichung Ihrer Produkte obligatorisch. Wenn Sie ein Händler sind, bekommen Sie die EAN Ihrer Produkte bei Ihrem Lieferanten. Wenn Sie Ihre Produkte hingegen selbst herstellen, müssen Sie EAN-Codes kaufen.

Was die Marke betrifft, so ist sie ein wesentliches Element im Matching von Amazon, da sie es ermöglicht, die Kohärenz der EAN im Falle eines Zweifels an der Übereinstimmung zu überprüfen.

Schließlich ist die Art des Produkts eine Variable, die je nach Bereich obligatorisch sein kann. Dies definiert eine andere Kategorie-Art als die, die beim Abgleich von Feldern angefordert wird. Weitere Informationen finden Sie unter den zulässigen Werten im Amazon-Tool „Klassifikations-Assistenten“ oder in dem „Browse Tree Guide“ (BTG).

Fehlercode 99010: In den Pflichtfeldern fehlt ein Wert

Fehler 99010 weist daraufhin, dass in einem oder mehreren Pflichtfeldern einer Gruppe ein Wert fehlt. Wenn der Wert mindestens eines Attributs in einer Gruppe fehlt oder in einem Feld widersprüchlich ist, wird alles abgelehnt.

Um dieses Problem zu lösen, stellen Sie sicher, dass alle Attribute einer Gruppe gültige Werte haben und senden Sie dann Ihren Feed zurück. Amazon bietet Onlinehändlern auch die Funktion „Meine Datei prüfen“ an, um Ihren Feed vor dem Versand zu überprüfen und zu korrigieren.

author_avatar

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.