5 Etappen zum Erfolg bei Ihren ersten Schritten auf der Lengow Plattform

6'

Unabhängig davon, ob Sie neu oder erfahren auf diesem Gebiet sind, sollte sich Ihr (E)-Business nicht auf einen einfachen Online-Shop beschränken. Um die Kontaktpunkte mit den Verbrauchern zu vervielfachen, wenden sich viele Händler an Feed-Manager wie Lengow, um ihr Geschäft auf die nächste Ebene zu bringen. Hier sind 5 Etappen, um Ihre ersten Schritte auf unserer Plattform zu machen und einen optimierten und angereicherten Produktkatalog zu erstellen.

Lengow bietet Unternehmen, die noch nicht über ein Lengow-Konto verfügen, eine kostenlose Testversion seiner Plattform an. Angebot gültig bis 30. Juni 2020.

1/ Importieren Sie Ihren Produktkatalog

Um den Import Ihres Produktkatalogs innerhalb unserer Plattform zu erleichtern, stehen Ihnen mehrere Methoden zur Verfügung. Sie können Ihren Online-Shop über Konnektoren (Magento 1, Magento 2, Prestashop, Shopify, Shopware, WooCommerce) mit unserer Plattform verbinden oder Ihre Produkte von einer URL, einer Datei, einem FTP-Server, Google Drive und Dropbox importieren.

Führen Sie dann das “Lengow Matching” durch. Zweck dieses Schrittes ist es, die Felder Ihres Produktkataloges mit den “Lengow-Feldern” zu verbinden. Dies sind Bereiche, die wir standardisiert haben und die sehr oft zu den Hauptbereichen gehören, die von  Marketingkanälen nachgefragt werden. Dieser Schritt wird jedes Mal durchgeführt, wenn ein neuer Katalog in unsere Plattform importiert wird. Sobald Ihr erster Katalog hochgeladen wurde, überprüfen Sie, ob Ihre Produkte importiert wurden.

Tipp: Um Ihren Online-Shop automatisch mit unserer Plattform zu synchronisieren, empfehlen wir Ihnen, Ihren Produktkatalog mit einem unserer E-Commerce-Module zu importieren. Auf diese Weise können Sie Ihren Bestand sofort aktualisieren oder Ihre Bestellungen aus Ihrem Backoffice importieren und verwalten, usw.

importation_catalogue_lengow

2/ Fügen Sie Ihren ersten Vertriebskanal hinzu

Sobald Ihr Quellproduktkatalog importiert ist, ist es Zeit für Sie, Ihren ersten Vertriebskanal zu wählen. Nutzen Sie unsere Suchmaschine und unsere Filter, um die an Ihre E-Commerce-Strategie angepassten Vertriebskanäle zu finden, oder nutzen Sie unser Empfehlungssystem, das Ihnen Marktplätze, Preisvergleiche, Retargeting-Plattformen usw. vorschlägt, die nach Leistungs- und Popularitätskriterien am besten zu Ihren Bedürfnissen passen.

Kanäle_Lengow_DE

Wenn Sie Ihren Kanal ausgewählt haben, vergewissern Sie sich, dass Sie dort ein Verkäuferkonto eröffnet haben, bevor Sie weitermachen. Beginnen Sie dann mit der Durchführung eines “Kategorie-Abgleichs“. Um die Kategorien in Ihrem Produktkatalog mit denen des Kanals abzugleichen, verwenden Sie unsere Suchmaschine mit unserem Tool “Kategorievorschlag“. Dieser empfiehlt automatisch die für Ihre Produkte am besten geeigneten Kategorien.

Ihre Einstellung wird mit “Passende Attribute” fortgesetzt. Dieser Schritt besteht darin, die Felder in Ihrem Quellenkatalog mit den vom Kanal angeforderten Feldern abzugleichen. Unabhängig davon, ob es sich um obligatorische oder optionale Angaben handelt, müssen diese Werte so weit wie möglich ausgefüllt werden, um die ordnungsgemäße Veröffentlichung und Sichtbarkeit Ihrer Produkte zu gewährleisten. Sie können sie dann mit der Implementierung von “Regeln” und/oder “Funktionen” verfeinern.

Es ist auch möglich, bestimmte Produkte, die Sie nicht an den Vertriebskanal schicken möchten, entsprechend den Werten in Ihrem Katalog oder Ihren Leistungskriterien auszuschließen.

Tipp: Wenn Sie einen neuen Kanal einstellen, raten wir Ihnen, nicht alle Ihre Produkte zu versenden. Beispielsweise können Sie zunächst nur Ihre “Bestseller” testen. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, die Qualität Ihrer Einstellungen zu überprüfen und gleichzeitig schnell an Bekanntheit zu gewinnen.

Um schließlich zu überprüfen, ob die Einstellungen Ihren Erwartungen und denen des Kanals entsprechen, laden wir Sie ein, die Vorschau-Funktion zu benutzen.

3/ Senden Sie Ihre Produkte an den Vertriebskanal

Sobald Ihr Produktkatalog an den Kanal geschickt worden ist, besuchen Sie regelmäßig dessen Website, um zu überprüfen, ob Ihre Produkte zum Verkauf stehen und ob Ihr Katalog aktualisiert worden ist.

Wenn Sie beim Versenden von Produkten auf Fehler stoßen, gehen Sie zu Ihren Fehlerberichten, um diese zu korrigieren. Zum Beispiel können Fehler, die sich auf Ihre Produktkategorien beziehen, automatisch von Ihrem Bericht aus korrigiert werden.

rapport_de_diffusion_categories_lengow

Tipp: Beschränken Sie den Vertrieb Ihrer Produkte nicht auf einige wenige Kanäle. Damit Sie schnell auf anderen Kanälen starten können, können Sie mit wenigen Klicks die Einstellungen eines Senders auf einen anderen mit der gleichen technischen Struktur (z.B. Google, Criteo) importieren. Schließlich können Sie auch unseren Marktplatz-Finder nutzen, um neue Marktplätze zu entdecken, auf denen Sie Ihre Produkte verkaufen können.

4/ Verwalten Sie Bestellungen und Bestand

Um Ihnen die Verwaltung Ihrer Verkäufe auf Marktplätzen zu erleichtern, können Sie auf der Registerkarte “Bestellungen” alle von Marktplätzen aus aufgegebene Bestellungen einsehen und kontrollieren. In diesem Bereich können Sie eine Bestellung annehmen/ablehnen, eine Rückerstattung vornehmen, eine Bestellung stornieren oder eine Sendung validieren. Bitte beachten Sie auch, dass wir mit den Fulfillmentdiensten Versand durch Amazon (FBA), Cdiscount Fulfillment und Mano Fulfillment kompatibel sind.

Tipp: Wenn Sie sich zuvor über einen E-Commerce-Connector mit unserer Plattform verbunden haben, werden Ihre Lagerbestände im Backoffice Ihres Shops automatisch synchronisiert. Über unsere APIs können Sie diese Bestands- und Bestellinformationen auch an Ihre E-Commerce-Tools zurücksenden.

5/ Bereichern Sie Ihren Produktkatalog

Lengow ermöglicht es Ihnen, Ihren Produktkatalog jeden Tag zu bereichern, um E-Shoppern, die Ihre angereicherten Produktblätter einsehen können, ein hochwertiges Einkaufserlebnis zu bieten. Um sicherzustellen, dass Ihre Daten tagesaktuell, valide und von hoher Qualität sind, geben wir Ihnen die Möglichkeit, eine bestimmte Menge an Informationen über Ihre Produkte in Ihren Quellenkatalog zu importieren.

Mit den “Zusätzlichen Quellen” können Sie Ihren Quellenkatalog mit einer Datei oder einer Anwendung (z.B. Google Analytics, TextMaster) anreichern, die z.B. zusätzliche Informationen zu Ihrem Bestand oder Ihren analytischen Daten enthält.

Nutzen Sie mit “Optimierungen” die Intelligenz unserer Regelmaschine, um direkt in Ihrem Quellkatalog Felder zu ändern, zu ersetzen, zu löschen oder neue zu erstellen. Diese Optimierungen werden Ihnen helfen, Ihre Produktdaten global sichtbar zu machen.

Verwenden Sie schließlich “Segmente“, um Produktgruppen auf der Grundlage einer Reihe von Kriterien wie Leistung, Rentabilität, Saisonabhängigkeit usw. zu erstellen. Dadurch können Sie Ihre E-Commerce-Strategie präziser verwalten und bei der Umsetzung neuer Marketingkampagnen reaktiver sein.

 

Möchten Sie von unserem Angebot profitieren und Ihre Produkte über mehr als 1.600 Vertriebskanäle verkaufen? Kontaktieren Sie unsere Teams, um unsere Plattform bis zum 31. Mai 2020 kostenlos auszuprobieren:

Demande de contact DE

Adrian Gmelch

Adrian Gmelch ist Tech- und E-Commerce-begeistert. Er betreute zunächst große Tech-Unternehmen bei einer internationalen PR-Agentur in Paris, bevor er für die internationale Öffentlichkeitsarbeit bei Lengow tätig wurde.